Drehleier Forum

Normale Version: Noten
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3
Liebe Musikfreunde,

auf beigefügter Anlage wird ein Folkstück angespielt, in das ich mich gerne instrumental einarbeiten möchte. Kennt es jemand von Euch und kann Hinweise auf Notenfunde im Internet geben?

Vorab schon mal vielen Dank und

herzliche Grüße
Armin
Hallo Armin,

deine MP3 musste ich leider entfernen.
Das ist definitiv eine CD Aufnahme und die darfst du nicht einfach so in das Internet hochladen. Das kann für dich mächtig viel Ärger geben, wenn du nicht die Ausdrückliche Erlaubnis der Rechteinhaber hast.

LG

Marc
Sollte man mal gelesen haben:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Musikrechte
https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:...nd_Samples

PS: Ich kenne das Stück leider nicht, der Rhythmus klang für mich aber sehr schwedisch.
(27.07.2015, 22:32)David-F schrieb: [ -> ]PS: Ich kenne das Stück leider nicht, der Rhythmus klang für mich aber sehr schwedisch.

Mist, jetzt bin ich neugierig geworden... Big Grin
Auch ich kenne es leider nicht. War aber ein schönes Stückchen Musik, wobei ich es eher Frankreich als Schweden zugeordnet habe. Schade drum, ich hätte gerne mehr davon gehört.
Nachdem mir ein Vögelchen die MP3 noch zugezwitschert hat ( Wink ), würd ich auch sagen, dass das nicht schwedisch ist und hätte es auch eher nach Frankreich einsortiert. Der 5/4 Takt wäre schon sehr untypisch für schwedische Musik. Die Schweden mögen es zwar auch krumm, aber die schieben lieber die Zählzeiten im 3/4 Takt durch die Gegend, statt krumme Takte zu verwenden Wink

Ich kenne es leider auch nicht.
Woher kommt der Ausschnitt denn bzw. woher hast du sie? Evtl. gibt das ja genügend Hinweise, um das Stück ausfindig zu machen.
(28.07.2015, 09:03)Pan schrieb: [ -> ]Nachdem mir ein Vögelchen die MP3 noch zugezwitschert hat ( Wink ), würd ich auch sagen, dass das nicht schwedisch ist und hätte es auch eher nach Frankreich einsortiert. Der 5/4 Takt wäre schon sehr untypisch für schwedische Musik. Die Schweden mögen es zwar auch krumm, aber die schieben lieber die Zählzeiten im 3/4 Takt durch die Gegend, statt krumme Takte zu verwenden Wink

Ich kenne es leider auch nicht.
Woher kommt der Ausschnitt denn bzw. woher hast du sie? Evtl. gibt das ja genügend Hinweise, um das Stück ausfindig zu machen.

Ich hatte schon mehrfach bei diesen Musikern angefragt wegen Noten, aber da kam bisher nichts bei rum. Entweder gibt es keine Noten oder sie wollen sie nicht rausrücken. Daher meine Anfrage hier im Forum.
Ich schätze, das Stück kommt eher aus der Bretagne, kenne aber niemanden, der sich im Detail mit bretonischer Musik auskennt und mir hierzu eine Auskunft geben könnte.
Falls sich Bretagne-Experten hier im Forum befinden und mir weiterhelfen möchten, wäre ich über eine PN überglücklich. In diesem Fall würde ich den Musikauszug von dem Stück privat zuschicken und hoffe, ich bekomme damit keine Ärger mehr.
Mir war nicht bewusst, dass man auch auszugsweise keine Musik von CDs veröffentlichen kann, ohne Genehmigung.

Hoffentlich meldet sich noch jemand von Euch bei mir zu diesem Thema.

PS: Vielen Dank Marc, dass du aufgepasst hast!
Was?! Versteh ich das richtig, dass du sowohl Interpreten als auch Namen des Stückes kennst?!
Warum postest du das dann nicht dazu??? Huh

Ich glaube, so ziemlich alle hier sind erstmal davon ausgegangen, dass du (erstmal - damit kann man dann ja weiterarbeiten) den Namen des Stücks suchst... Dodgy

Wenn du Titel und Interpret postest, könnte man dir vielleicht effizienter helfen.

Zum Thema Noten: Nach Gehör lernen ist keine Option?
(28.07.2015, 13:44)Pan schrieb: [ -> ]Was?! Versteh ich das richtig, dass du sowohl Interpreten als auch Namen des Stückes kennst?!
Warum postest du das dann nicht dazu??? Huh

Ich glaube, so ziemlich alle hier sind erstmal davon ausgegangen, dass du (erstmal - damit kann man dann ja weiterarbeiten) den Namen des Stücks suchst... Dodgy

Wenn du Titel und Interpret postest, könnte man dir vielleicht effizienter helfen.

Zum Thema Noten: Nach Gehör lernen ist keine Option?

Inzwischen habe ich die Noten von einem anderen Musiker bekommen und meine Anfrage hierzu im Forum ist damit beendet.

Den Namen der Band und den Namen des Stückes habe ich bewusst nicht genannt. Das Stück stammt von einer LP aus dem Jahre 1987. Da wussten die meisten der Forumsmitglieder noch nicht, dass es Drehleiern gibt.
Es gibt Musiker, die ihren Stücken einen "Kunstnamen" geben, in Ermangelung des Namens des Komponisten oder weil sie selbst noch an der Melodie rumgedoktort haben. Außerdem gibt es Musiker, die nicht gerne ihre Noten rausrücken - als welchem Grunde auch immer. Das war der Grund meiner Vorgehensweise.
Ich hoffe, ich muss nun keine weitere Erklärungen hierzu mehr abgeben.
Wäre trotzdem nett, wenn du Bandnamen und Titel des Stücks posten könntest. Würde mich schon interessieren.

Bzgl. "Musiker die ihre Noten nicht rausrücken wollen": Ich würd da mal eher behaupten, dass sie einfach keine verwenden. Gerade im Trad-Bereich ist es ja Gang und Gebe ohne Noten zu spielen und viele können Noten nichtmal lesen und damit auch gar nicht aufschreiben.
Seiten: 1 2 3