Drehleier Forum
Instrumentenständer - Druckversion

+- Drehleier Forum (http://drehleierforum.truar.com)
+-- Forum: Drehleier (http://drehleierforum.truar.com/forumdisplay.php?fid=3)
+--- Forum: Pflege und Wartung (http://drehleierforum.truar.com/forumdisplay.php?fid=5)
+--- Thema: Instrumentenständer (/showthread.php?tid=980)

Seiten: 1 2


Instrumentenständer - Viral - 24.01.2017

kann mir jemanden einen Instrumentenständer für eine Weichselbaumer Alto empfehlen. Ich hab schon ein paar Gitarrenständer ausprobiert, aber irgendwie ist mir das zu wackelig, hab da die Befürchtung, dass der Ständer mit samt Instrument evtl. umfällt.


RE: Instrumentenständer - aXis - 24.01.2017

Das Angebot an Gitarrenständern, die auch für Drehleiern geeignet sind, ist leider sehr übersichtlich, wirklich vertrauenserweckend ist nach meiner Meinung keiner - auch nicht im hochpreisigen Segment wie zB K&M. Ich nutze (inzwischen wieder) einen der Hausmarke des großen Händlers mit dem T. Aber auch nur als "Zwischenablage". Eventuell käme noch, je nach Bauart, der eine oder andere Celloständer in Betracht. Allerdings habe ich damit keine Erfahrung.


RE: Instrumentenständer - Pan - 24.01.2017

Ich würde es am ehesten mit Ständern für Akustikgitarren probieren, weil deren Zargen ja ungefähr so breit sind, wie die von einer Drehleier.
Für meine Gitarre/Bouzouki hab ich diesen Ständer hier:
https://www.thomann.de/de/km_heli_2_black_acoustic.htm?ref=search_rslt_k+m+gitarrenst%E4nder_337073_20
Der ist ziemlich stabil und die Auflagefläche ist recht groß. Ich könnte mir vorstellen, dass da eine Leier reinpasst. Ich kanns leider nicht ausprobieren, da ich die Drehleier nicht da hab wo ich die Ständer habe Wink

Problematisch könnte halt sein, dass die Gewichtsverteilung einer Leier ganz anders ist, als bei einer Gitarre und es auch keine einheitliche Korpusform gibt. Ich bin mir recht zuversichtlich, dass meine Phoenix da gut reinpassen würde, aber so eine Weichselbaumer ist ja doch um einiges größer...
Ich würd einfach mal in ein Gitarrengeschäft gehen und die Ständer, die sie da haben, durchprobieren. Oder bei Thomann einfach ein paar Modelle bestellen und die schlechten zurückschicken (umsonst haben die ja diese Money Back Garantie nicht).

An sich würd ich eine Leier aber eher in der Tasche/Koffer behalten, als sie lang draußen stehen zu lassen. Die sind ja so schon anfällig genug ... Wink


RE: Instrumentenständer - David-F - 24.01.2017

Ich bin wegen des Hausstaubs (Radoberfläche, Watte...) wieder davon abgekommen, solltest du dennoch vorhaben die Leier offen zu lagern, empfehle ich ein auf die Form passendes Tuch drüberzuhängen, so mache ich das bei meinem Hackbrett auch.

Ansonsten schließe ich mich Pan an: Einfach mal in ein Geschäft mit Akkustikgitarren stiefeln und Ständer ausprobieren.


RE: Instrumentenständer - Viral - 24.01.2017

ich war hier in München beim Hieber-Lindberg, da hab ich die Streicher- und Gitarrenabteilung relativ lange belästigt und auch den vorgeschlagenen Ständer ausprobiert bzw. so nenn ähnlichen. Das Problem ist dabei, dass die Kurbel dann quasi am Boden anstößt. Und das mit der Gewichtsverteilung hab ich beim Testen auch gemerkt und keine zufriedenstellende Lösung gefunden ...

Ich hab die Leier auch sonst im Koffer, aber in meinem Musikzimmer ist sie meistens mit dem Versträrker/Mischpult verkabelt. Da ist da Problem, dass die Kabel und Stecker relativ stark leiden. Gut ich könnte dann einfach alles abstöpseln ... aber ich bin faul ....

Evtl. baue ich mir einen Ständer der so puppenbettmäßig aufgebaut ist.


RE: Instrumentenständer - Marc - 24.01.2017

Der wahrscheinlich beste Aufbewahrungsort für eine Drehleier ist der Koffer Smile


RE: Instrumentenständer - Pan - 25.01.2017

Kann schon verstehen, dass es beim Übeun/Aufnahmen gemütlicher ist, wenn man auch einen ordentlichen Platz hat um die Leier mal außer Hand zu legen. Das Kurbelproblem könnte man ja lösen, indem man irgendwas unter die Füße des Ständers legt (z.B. Holzblöcke, Bücher...). Das Gewichtproblem wird man damit aber auch nicht los... Dodgy

Vielleicht ja doch wie von aXis vorgeschlagen ein Celloständer wie dieser hier? https://www.thomann.de/de/km_14130.htm?sid=5859f649cc7ea3f01d15c6c69f355eb8

Oder halt doch Marke Eigenbau... wenn du das nötige handwerkliche Geschick hast, ist das vermutlich die beste Lösung.


RE: Instrumentenständer - Viral - 25.01.2017

Ich warte noch das Chateau D'Ars Zeit ab und guck mal, wie es die großen Meister machen. Das halbe Jahr halte ich auch noch aus. Wenn ich dann immer noch keine Lösung gefunden hab, bau ich was. Sollte das Ergebnis präsentierbar sein gibts auch ein Bild Wink


RE: Instrumentenständer - sebastianelsner - 25.01.2017

Auch wenn nicht direkt gefrag, die RockStand RS 20801 B funktioniert fuer Hilsmann/Vivace gut.


RE: Instrumentenständer - ArminSchwerdt - 25.01.2017

(25.01.2017, 13:42)sebastianelsner schrieb: Auch wenn nicht direkt gefrag, die RockStand RS 20801 B funktioniert fuer Hilsmann/Vivace gut.

Ich bin auch immer noch auf der Suche nach geeigneten Ständern für meine beiden Lautenleiern.
Auf der Bühne wäre es sehr schön, wenn ich Ständer hätte, die nicht bei der kleinsten Erschütterung nach vorn umkippen und zu einer Beschädigung des Instruments führen.
Auch die von T nehme ich nicht mehr.

Hat jemand von euch einen Tipp?