Drehleier Forum
neue Quelle online - Tanzbuch aus Siedenbollentin/Vorpommern - Druckversion

+- Drehleier Forum (http://drehleierforum.truar.com)
+-- Forum: Drehleier (http://drehleierforum.truar.com/forumdisplay.php?fid=3)
+--- Forum: Allgemeines (http://drehleierforum.truar.com/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Thema: neue Quelle online - Tanzbuch aus Siedenbollentin/Vorpommern (/showthread.php?tid=994)



neue Quelle online - Tanzbuch aus Siedenbollentin/Vorpommern - Merit Zloch - 10.04.2017

Liebe Musikfreunde, vor ein paar Wochen ist es uns mittels einer Spendensammlung gelungen, aus privater Hand ein Tanzmusiknotenheft aus dem frühen 19. Jahrhundert aus Vorpommern zu erwerben.

Das Buch ist nun nach Berlin gebracht, am S-Bahnhof Friedrichstraße konspirativ übergeben :-), fotografiert, bearbeitet und online gestellt worden.

Einen Riesendank den Spendern, der Vermittlerin und dem Verkäufer!

Und einen Riesendank meinen Kollegen, die das tanzmusikarchiv.de betreiben, in diesem Fall vor allem an Thomas Behr, der sich gestern die Nacht um die Ohren geschlagen hat, damit das Büchlein heute online gehen kann.

Hier ist das Buch zu finden:
http://tanzmusikarchiv.de/?page_id=514

Viel Vergnügen! Merit Zloch


RE: neue Quelle online - Tanzbuch aus Siedenbollentin/Vorpommern - aXis - 10.04.2017

Dieser Fund ist schon eine kleine Sensation! Glückwunsch an die neuen Besitzer, in eurem Archiv ist es wohl am besten aufgehoben. Von einer solchen Entdeckung kann man hier (Rhein-Main-Gebiet) nur träumen, da muss man schon nach Vorpommern reisen. Danke für den Hinweis!


RE: neue Quelle online - Tanzbuch aus Siedenbollentin/Vorpommern - bär - 10.04.2017

(10.04.2017, 14:42)aXis schrieb: ... Von einer solchen Entdeckung kann man hier (Rhein-Main-Gebiet) nur träumen, da muss man schon nach Vorpommern reisen ...

Nee, ganz sicher nicht! Ist ja nun nicht alles im Krieg verbrannt oder weggeschmissen worden. Beharrlich (oder auch immer mal wieder) in Archiven (Stadtarchive, Landesarchive etc.), Bibliotheken mit Handschriftensammlungen nachfragen. Und Ohren offenhalten: "Mein Kollege hat noch 'ne Geige von seinem Urgroßvater - da steht sogar Stradivari drin" - "Ach ist ja interessant - frag ihn doch mal ob er auch noch alte Noten hat!". Naja, so in der Art halt.