Finger unter Kontrolle bringen
#11
Zitat: Du könntest das evt mit rumjammen kombinieren.
Ich habe rumjammern gelesen Big Grin hihi
Ich würde erst mal die Finger unter Kontrolle kriegen, dann die Schnarre und dann beides zusammen. Drehleier spielen ist wie Schlagzeug spielen. Man macht mit allen Extremitäten etwas anderes Smile Dafür muss man irgendwie das Hirn verknoten und dann plötzlich kommt der Rest von alleine Smile
Im Delfino-Drehleier-Buch sind ganz gute Fingerübungen drin.
I have three answers to the questions that I know are in the audience.
Answer number one: It's called a hurdy gurdy.
Answer number two: you turn the crank and run your fingers up and down the outside.
Answer number three: No, I do not have a monkey!
Antworten
#12
Wie beim Schlagzeugspielen darf man aber nicht versuchen, alles unabhängig von einander zu machen, sondern voneinander abhängig.

Also: Erst alles getrennt von einander üben - und dann üben, es zusammen zu machen. Erst langsam, dann schneller. Das Ergebnis ist das gleiche - aber der Knoten im Hirn ist viel kleiner!

Was die Übezeiten angeht, empfehlen Musikpsychologen, eher 4 Mal am Tag 15 Minuten zu üben, als 1 Mal eine Stunde.
Gruß,
Kristof
Antworten
#13
Bitte nicht falsch verstehen, ich bin ein Fan des langsam und getrennt voneinander Übens.Big Grin Ganz so konzeptlos habe ich das nicht gemeint, wie es sich anhört.
I have three answers to the questions that I know are in the audience.
Answer number one: It's called a hurdy gurdy.
Answer number two: you turn the crank and run your fingers up and down the outside.
Answer number three: No, I do not have a monkey!
Antworten
#14
(14.08.2013, 15:01)Elisa schrieb: Bitte nicht falsch verstehen, ich bin ein Fan des langsam und getrennt voneinander Übens.Big Grin Ganz so konzeptlos habe ich das nicht gemeint, wie es sich anhört.

Ich meinte meinen Post auch eher ergänzend. Viele versuchen ja, alles getrennt von einander zu denken (auch Schlagzeugschüler z. B.). Da bei geht es doch um Koordination und nicht um Dissoziation.
Gruß,
Kristof
Antworten
#15
hi

da ich jetzt auch drehleier unterrichte (Thüringen)...hab ich da auch noch ne produktive anmerkung zu dem finger problem...achte mal ganz gezielt darauf in welchem winkel deine hand im bezug auf deinen unterarm auf dem tangentenkasten ruht ( im bezug darauf ob deine hand im unteren oder oberen bereich töne abgreift).
erfahrungsgemäß geht alles bei mir immer viel besser wenn meine hand möglichstichst grade zum unterarm steht ...dabei aber nicht verkrampfen sondern versuchen auch aktiv mit dem oberarm zu arbeiten...Smile

lg Smile
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste