Grundsätzlich nicht zufrieden im Moment
#3
(14.12.2017, 23:50)Heydie Abraxas ist ja die Phoenix quasi in schwarz oder ? War mal bei Alexandra in der Werkstatt, da bekam sie ein Kapo für die Schnarre, verstellbare Schrauben für die Bordune (um da den Andruck einstellen zu können) und unter die Schrauben bei den Fähnchen Unterlegscheiben. Zusätzlich zur normalen Wartung. Das ist aber nun auch schon bestimmt 4 Jahre her. Baujahr der Leier ist Ende der 90er.komme leider nicht aus der Ecke, aber vielen Dank fürs Angebot :) schrieb: Gruß
Christian

David-FDiese Probleme kenne ich von meiner Abraxas leider auch.
Radandruck senken durch Erhöhung der Stegauflage ist schonmal gut gegen das Knarzen, dadurch werden die Melodiesaiten natürlich auch wieder etwas leiser.
Wenn ein Teil der Fähnchen generell nach Einstellung des Sattels für die richtigen Töne sehr schief steht, müsste die Mensur womöglich auch beim Steg verschoben werden (verzieht sich durch den Saitenzug schonmal etwas), bei zweiteiligen Stegen ist das durch den etwas flexiblen Neigungswinkel eventuell kein wirkliches Problem, bei den fest aufgeleimten einteiligen schon eher, deshalb werde ich demnächst auch mal etwas am Steg meiner alten Leier machen müssen, was durch den integrierten Tonabnehmer noch erschwert wird (weshalb ich ein Freund von externer Elektronik bin), wobei ich inzwischen nur noch meine neue aus Eigenproduktion spiele, die solche Probleme eben nicht hat, bzw. bei der sie sich leichter lösen lassen (von den erweiterten Möglichkeiten durch mehr Saiten mal abgesehen).
War sie denn schonmal zur Wartung in der Geburtswerkstatt und wie alt ist sie inzwischen?
Wenn du im Raum Berlin unterwegs bist, könnte ich sie mir auch mal ansehen.
Antworten


Nachrichten in diesem Thema
RE: Grundsätzlich nicht zufrieden im Moment - von darkstain - 15.12.2017, 14:43

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste