Grundlegende Fragen zum bau & Pläne
#1
Question 
Hallo Zusammen

Ich bin ein riesen Mittelalter Fan und liebäugle schon sehr lange mit einer Drehleier. Da das ganze sehr schnell sehr teuer werden kann spiele ich mit dem Gedanken mir eine selber zubauen. Da mir die TK 10 von Simons sehr gefällt, diese würde ich auch kaufen wenn die Wartezeit nicht so lange währe, orientieren sich meine Entwürfe daran. Ja eine geschwungenen Form ist nicht einfach aber ich habe schon Holz gebogen und eine Kastenleier möchte ich nicht bauen.

Da ich jedoch ein absoluter Laie bin was Musik angeht (kein Taktgefühl und keinen blassen Schimmer von Noten o.ä.) tue ich mich teilweise recht schwer mit der Informationsbeschaffung im Internet. Ich habe mittlerweile einiges Recherchiert und habe schon einige Skizzen und Dokumente mit Informationen angelegt. Jedoch gibt es da immer noch riesen grosse Lücken die Ihr mir hoffentlich schliessen könnt, bevor ich überhaupt nur daran denken kann mit dem Bau zu beginnen.
Handwerklich sollte ich das ohne Probleme hinbekommen. 

Was ich schon mehr oder weniger sicher weiss:
-Mensur länge ca. 345mm
-Länge der Kurbel zwischen 65 & 70mm
-Rad mit 18 oder 14cm Durchmesser (französisch oder Ungarisch)
-10 Tasten oben, chromatische halbtöne
-14 Tasten unten, diatonisch
-Taster für hohe Töne: chromatisch in der Mitte der Diatonischen anordnen
-Taster für tiefe Töne: übereinander

-Optisch einer TK 10 von Simons ähnlich 

Also mal als erstes: Wie viele Saiten machen für einen blutigen Anfänger wie ich einer bin überhaupt Sinn? 2 Melodie, 2 Burdon und eine Schnarrensaite? 
An die die schon eine gebaut haben: Macht es Sinn die Leier so zubauen das man mehr Saiten einspannen kann um für später gerüstet zu sein? Also z.B.: 2 Melodie Saiten am Anfang verwenden aber die Leier so bauen das man später 3 oder 4 einspannen kann?
Oder baut ihr euch bei gestiegenen Ansprüchen einfach eine neue?  Tongue
Aktuelle würde ich das wohl so bauen das ich 3-4 Melodie, 2-3 Schanrren und 3 Burdonsaiten aufspannen kann. Über Resonaze Saiten mach ich mir jetzt mal noch keine Gedanken-

2. Wie sieht das ganze bei einer Leier mit dem Resonanz Körper aus? Wie gut muss dieser gefertigt werden damit es ordentlich klingt? Habt ihr Tipps und/oder dinge die man auf keinen Fall machen sollte?

3. Am meisten sorgen macht mir ehrlich gesagt das Rad. Da ich keine Drechselbank habe weiss ich nicht wie ich das machen soll. Ich habe im Netz eine Variante gesehen die ich mit meinen Werkzeugen hinbekommen könnte. Und zwar sägt man sich aus Sperrholz eine Scheibe, schleift diese möglichst rund und klebt danach ein dünnes Stück Holz rundherum. Ist das zu empfehlen? Ich denke das könnte sehr schnell zu einem nicht genug rundem Rad führen.
Wie sieht es mit dem Durchmesser aus? Ich weiss das es grundsätzlich 2 Masse dafür gibt, 14cm (Ungarisch) und 18cm (französich). Was macht da mehr Sinn? 
Gibt es Drehleierbauer die welche verkaufen? Wie habt ihr das Rad gefertigt?

4. Der Abstand vom vorderen Steg zu den jeweiligen Tastern machen mir das grösste Kopfzerbrechen. Wie komme ich auf die richtigen Masse dafür? Gibt es dafür Tabellen (bisher habe ich keine gefunden) oder lässt sich das ausrechen?

5. Vor dem bau muss man sich ja auch schon Gedanken machen wie man die Leier stimmen will da es da ja Unterschiede gibt und sich diese sogar auf die Position der Taster auswirken. Ich habe gesehen das es da harmonisch oder modern o.ä. gibt. 
Dem stehe ich ziemlich ratlos gegenüber da ich davon keine Ahnung habe.

6. Macht es für einen Anfänger sinn schon an Kapo's zu denken um die Saiten eine Note höher zu stimmen?

7. Was für Holz könnt ihr Empfehlen? Klar ist keins aus dem Baumarkt aber danach? Ich habe mal gelesen das Instrumenten Holz lange an der Luft getrocknet werden sollte und möglichst enge Jahresringe aufweisen sollte. 
Wo habt ihr euer Holz für eure Drehleier her?

Zu guter letzt noch die Frage nach Plänen. Hat jemand Pläne für eine Drehleier und würde mir diese zur verfügung stellen? Keine Angst ich habe nicht vor eure Drehleier zu kopieren. Ich muss vor allem für einige Dinge Mass nehmen und mir die eine oder andere Idee abkupfern (einstellbarer Druck auf das Rad pro Saite oder die Mass zwischen den Tastern um ein paar Beispiel zu nennen)

Als Dank für eure Hilfe würde ich das ganze dann hier Dokumentiern und jedem Interessierten meine Pläne zur verfügung stellen (3D Modell & Zeichnungen)

Bitte korrigiert mir meine schon "sicheren" Informatione wenn ich da falsch liege.


BTW: Wie man wahrscheinlich an meinen doppel S merkt komme ich aus der Schweiz Smile

Grüsse & jetzt schon ein riesen Dankeschön
Wombat
Antworten


Nachrichten in diesem Thema
Grundlegende Fragen zum bau & Pläne - von Wombat - 16.08.2018, 21:17

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste