Codex Verus: Transponieren von Tune für Drehleier
#11
(23.05.2010, 14:01)Marc schrieb: Also mir ist schleierhaft wie dieses Rad funktionieren soll.
Ich lasse das immer von dem Programm Capella für mich machen Big Grin
du baust das ding zusammen und suchst dir im äusseren kreis die tonart aus, in der das stück geschrieben steht, dann drehtst du den inneren kreis so, dass die gewünschte tonart unter der notierten steht und dann liest du im kleinen kreis nur noch die entsprechenden noten ab.
ein app für die hosentasche sozusagen.

capella geht natürlich auch, nur das hab ich nicht immer dabei.

achso, und war es nicht so, dass der letzte ton eines stückes die tonart definiert?

grüsse
ron
Drehleierspielen muss nicht sch...e klingen....
Antworten


Nachrichten in diesem Thema
RE: Codex Verus: Transponieren von Tune für Drehleier - von Ron Winkler - 23.05.2010, 19:57

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste