Verwirrung beim ersten Stimmen
#1
Ich benötige mal Hilfe beim Stimmen meiner Phoenix.

In der Saitentabelle die zu meiner Drehleier bekommen habe werden folgende Saiten aufgeführt:
Saite / Material / Hersteller / Durchmesser / Stimmung
Melodie 1 / Nylon,Silber / Savarez / Corelli Crystal Viola G / g
Melodie 2 / Darm / Kürschner / D 0,85-0,88 / g

Bei beiden steht g aber wenn ich die Darmsaite auf g stimme, also auf die gleiche Tonhöhe wie die Nylonsaite dann macht die Darmsaite etwas das wie ein Vibrato klingt. Kolophoniumlöcher auf dem Rad kann ich ausschließen da die anderen Saiten das nicht machen.

In meiner Literatur "Die Drehleier Handhabung und Spieltechnik" und "Die Drehleier Feinabstimmung und Wartung" steht wiederrum, dass beide Saiten normalerweise auf g' gestimmt werden.

Da das mein erstes Saiteninstrument ist und ich keine Erfahrung habe wie weit man eine Saite spannen kann bevor sie reißt bin ich also ziemlich verunsichert.

Dennoch habe ich Mut gefasst, die Augen geschlossen Blush , und die Darmsaite nun eine Oktave höher gestimmt und jetzt klingt die Saite viel besser als vorher, das Vibrato ist auch weg. Ist das nun richtig oder fliegt mir die Saite bald um die Ohren? Die Nylonsaite scheint aber dennoch nicht für g' gemacht worden zu sein zumindest traue ich es mir und der Saite nicht zu.

Was meint Ihr?

An die Fähnchen habe ich mich auch noch nicht gewagt, ich vermute aber es ist normal, dass man die nach dem Erhalt vom Erbauer einstellen muß oder wie war das bei euch?
Antworten
#2
Soweit ich weiß hat Gotschy in letzter Zeit nur noch mit oktavierten Melodiesaiten gebaut, sofern nicht anders gewünscht. Es würde auch keinen Sinn machen, zweierlei Saiten zu benutzen, wenn sie den gleichen Ton erzeugen sollen.

Ich würde mal vermuten, daß die Darmsaite für g' und die Nylonsaite für g gedacht ist.

Das man zu Anfang noch häufiger die Fähnchen verstellen muß ist nicht ungewöhnlich. Das Instrument setzt sich erst noch.
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!
Antworten
#3
Danke für deine Antwort Totti. Ich hatte den gleichen Gedanken, dass es wenig Sinn macht unterschiedliche Saiten bei gleicher Stimmung zu verwenden. Andererseits stand es auf der Saitentabelle eben anders drauf und mit Saiteninstrumenten habe ich keine Erfahrung. Beim Klavier muß man nur eine Taste drücken für einen richtigen Ton. Big Grin

Jetzt bin ich beruhigt, ich wollte nicht gleich beim ersten Stimmen die Saite kaputt machen oder schlimmeres. Ich hätte nicht mal Ersatz da gehabt.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste