Sommerbordunale 2019 - 30. Mai - 2. Juni
#1
Music 
Ab heute kann man sich wieder für die SoBo am Niederrhein anmelden: http://bordun.de/kurse/sommerbordunale.

Hinter der Sommerbordunale steht die Idee, in einem entspannten Umfeld mit schöner Umgebung Feiern und Lernen miteinander zu verbinden ("Teach Party").

In verschiedenen Workshops mit z. T. internationalen Dozenten kann man sein Können vertiefen oder etwas Neues ausprobieren.
Die 18. Sommerbordunale findet auch dieses Jahr wieder am langen Christi-Himmelfahrt-Wochenende in Schaephuysen (nahe Krefeld) in der Jugendbildungsstätte St.-Michaelturm statt. Man kann dortselbst Zimmer buchen, ein Zeltplatz ist am Gelände.
In den Nachbardörfern kann man Unterkünfte buchen.

Es gibt Schnupperkurse und weiterführende Kurse für Instrumente und Ensembles sowie verschiedene Tanzkurse (auch für Anfänger geeignet). Instrumentenbauer für Dudelsack, Drehleier, Nyckelharpa u. a. stellen aus, abends gibt es Konzerte und Balfolk.

Wir sind sehr glücklich, dieses Jahr das Duo Montanaro – Chavez und das Duo Michaud – Guérin zu Gast zu haben.
Sophie Chavez, diatonisches Akkordeon, aus der Wallonie und der ungarisch-okzitanische Violinist Baltazar Montanaro verbinden unterschiedliche musikalische Traditionen und Einflüsse neuer Musik auf so elegante Weise, dass es wie das natürlichste der Welt klingt. Mit ihrer Musik begeben wir uns - so sagen sie selbst - auf eine Reise zwischen den Nordwinden und den Klängen des Ostens, emotional, frei, weich, verspielt oder spannend, ohne Grenzen.

Wenn Benoit Michaud Drehleier spielt, entlädt sich schlagartig die Power zentralfranzösischer Tanzmusik. Wenn dann das orchesterartige chromatische Akkordeon von Zabou Guérin dazu kommt, gibt es bei den Tänzern kein Halten mehr. Beide Musiker sind mit der traditionellen Musik aufgewachsen. Mit ihrer harmonischen, rhythmisch kraftvollen Art zu spielen entführen sie uns in die Mitte Frankreichs: vom Poitou übers Vendée bis zur Auvergne.
Den verträumten Walzern und gefühlvollen Mazurkas stehen so spannungsgeladene Bourrées gegenüber.

Alle vier präsentieren uns ein Konzert, spielen zum Bal und geben Workshops.

Mit Jim Penny haben wir diesmal auch einen Vertreter englischer Musik zu Gast.
Und außerdem wird Francesco Giusta seine Band Trigomigo aus dem italienischen Piemont spielen.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste