Mitmusiker gesucht für Bal Folk Metal in Berlin
#1
Wie manche womöglich mitbekommen haben, bin ich in zwei recht unterschiedlichen Musikkreisen daheim und würde diese gerne mal vereinen.
Ich würde gerne eine 50/50 Mischung aus Bal Folk und Metal machen, also grundsätzlich tanzbar aber mit gewisser Härte und verzerrtem Bass als flexiblem Bordun sowie verwandter Elemente.

Selbst spiele ich Drehleier, Hackbrett, Low Whistles, Stimmbänder (Bariton), Alt/Sopran-Hümmelchen, Rahmentrommeln, Bassgitarre und neuerdings auch mal Tenorhorn oder Trompete, bin also flexibel falls etwas mal überbesetzt ist und habe auch schon eine Menge Bühnenerfahrung (primär Oper/Klassik und etwas Folk) sowie Grundkenntnisse in Arrangement.

Gibt es hier jemanden im Raum Berlin, der dem zugetan wäre und da auch Arbeit reinstecken würde?
Der Anspruch wäre semi-professionell, also inklusive Auftrittsplanung mit insgesamt 2-4 Leuten, damit es sich langfristig mindestens selbst trägt.
Die Rechte zu den Arrangements würden jeweils an den Schreiberling gehen (auch individuelle Linien) ohne GEMA aber mit CC verschiedener Modulkombination.


Gruß,
David
„Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.“
Thomas Morus (1478-1535)
Antworten
#2
(03.11.2019, 15:23)David-F schrieb: Wie manche womöglich mitbekommen haben, bin ich in zwei recht unterschiedlichen Musikkreisen daheim und würde diese gerne mal vereinen.
Ich würde gerne eine 50/50 Mischung aus Bal Folk und Metal machen, also grundsätzlich tanzbar aber mit gewisser Härte und verzerrtem Bass als flexiblem Bordun sowie verwandter Elemente.

Selbst spiele ich Drehleier, Hackbrett, Low Whistles, Stimmbänder (Bariton), Alt/Sopran-Hümmelchen, Rahmentrommeln, Bassgitarre und neuerdings auch mal Tenorhorn oder Trompete, bin also flexibel falls etwas mal überbesetzt ist und habe auch schon eine Menge Bühnenerfahrung (primär Oper/Klassik und etwas Folk) sowie Grundkenntnisse in Arrangement.

Gibt es hier jemanden im Raum Berlin, der dem zugetan wäre und da auch Arbeit reinstecken würde?
Der Anspruch wäre semi-professionell, also inklusive Auftrittsplanung mit insgesamt 2-4 Leuten, damit es sich langfristig mindestens selbst trägt.
Die Rechte zu den Arrangements würden jeweils an den Schreiberling gehen (auch individuelle Linien) ohne GEMA aber mit CC verschiedener Modulkombination.


Gruß,
David

Hi David, ich bin zeitweise in Berlin und hätte Bock auf diese Kombination. Spiele neben der Drehleier verschiedene (historische) Saiteninstrumente, aber auch moderne wie Gitarre oder Cister. Es würde mich auch reizen, mal so eine Art "Fusion" auszuprobieren.

Ahoi,
Robert
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste