Pixel "trad" ,Walter Simons, 2010
#1
Neues Modell von Walter Simons.
Pixel "trad"

Walter hat jetzt eine neue Leier gebaut, die einen etwas "traditionelleren" Kopf hat.
Die Leier ist mit 2 Melodiesaiten, 2 Bordunen und 2 Schnarrsaiten (eine mit Kapo) ausgestattet.
Die Leier hat Gitarrenmechaniken. (Banjomechaniken sind teurer.)
Die restliche Ausstattung ist wie bei allen Pixeln: Metallfähnchen, Ebenholz-Tangenten, Kunststoffrad.
Als kleine Besonderheit hat Walter bei diesem Instrument eine Höhenverstellung für die einzelnen Saiten gebaut. So kann man jetzt bei jeder Melodiesaite einzeln den Andruck ändern, ohne mit Papier zu hantieren, oder den ganzen Steg zu ändern.
(Ich bin gespannt, ob das so in Serie geht.)

Diese Leier ist mit Tonabnehmersystem / Mikro ausgestattet.
(Anschuß XLR , Phantomspeisung)

Der Klang der Pixel-Reihe ist hier ja schon mehrfach als gut beschrieben worden. Dieses Instrument klingt m.E. nochmal etwas besser, wohl wegen der Einrichtung zur Höhenverstellung.
           
Antworten
#2
(21.07.2010, 22:57)Ventrus schrieb: Walter hat jetzt eine neue Leier gebaut, die einen etwas "traditionelleren" Kopf hat.

Definitiv der bisher schönste Kopf den ich jemals an einer Walter Simon Leier gesehen habe Big Grin

(21.07.2010, 22:57)Ventrus schrieb: Die Leier hat Gitarrenmechaniken. (Banjomechaniken sind teurer.)

Wo ist denn da der Unterschied?


Danke fürs reinstellen Wink
Antworten
#3
Na, Gitarrenmechaniken gehen seitlich ab, Banjomechaniken stehen senkrecht, wie Wirbel.
Antworten
#4
(21.07.2010, 23:07)Ventrus schrieb: Na, Gitarrenmechaniken gehen seitlich ab, Banjomechaniken stehen senkrecht, wie Wirbel.

Ist das dann nicht eher umgekehrt? Du schreibst die Leier hätte Banjomechniken, aber die gehen seitlich auf den Bild ab. Oder verstehe ich da etwas falsch?
Antworten
#5
Nee, ich hab geschrieben "Die Leier hat Gitarrenmechaniken".
Antworten
#6
arg ok... es ist viel zu warm und zu spät Blush

Aber gut zu wissen, das einzige was mich an der jetzt Form-technisch gestört hätte, wären die senkrechten Wirbel. Ansonsten sieht die echt schick* aus.
Finde ich klasse das Walter jetzt doch so etwas baut Big Grin

* Farbe mal ausgenommen (auch wenn der liebe Totti das bestimmt total anders sieht Dodgy )
Antworten
#7
Walters Konzept bei der Pixel Reihe ist ja, das Ganze möglichst günstig zu halten und trotzdem alle " Zutaten " , die für die Sound und Gebrauchs-Qualität wichtig sind, optimal zu haben. Deshalb baut er jetzt auch immer mit Ebenholztangenten, Metallfähnchen und Kunststoffrad, weil alles Andere auf Dauer nichts bringt.
Gitarrenmechaniken funktionieren genauso gut wie Banjomechaniken.
( vielleicht sogar besser).
Wenn man die stehenden Banjomechaniken aus optischen Gründen bevorzugt, wird es halt etwas teurer.
Antworten
#8
Also die find ich jetzt echt mal schick. Würde zwar die Banjo-Mechaniken bevorzugen, aber das ist ja auch nur persönlicher Geschmack. Ich weiß ja nicht, wie es bei der alten Kopfplatte war, aber diese scheint den Vorteil zu haben, dass die Saiten nicht durch irgendwelche Löcher laufen, sondern direkt auf die Wirbel. Dadurch werden natürlich zusätzliche Reibungen vermieden, wenn es die bei Walters Leiern jemals gegeben hat Big Grin
I have three answers to the questions that I know are in the audience.
Answer number one: It's called a hurdy gurdy.
Answer number two: you turn the crank and run your fingers up and down the outside.
Answer number three: No, I do not have a monkey!
Antworten
#9
Sieht super aus. Da ich bekanntlich rote Leiern mag: ich bin begeistert und will sie mal hören Smile

Viele Grüße,

Alex
Antworten
#10
@Marc: Ja, das mit der Farbe seh ich in der Tat andersBig Grin

@Elisa: Die Saiten sind auch vorher schon nicht durch irgendwelche Löcher gelaufen. Das war ja überhaupt der Grund warum er den Kopf immer so gebaut hat. Damit die Saiten nich mehrfach geknickt irgendwo durch gefädelt werden müssen. das ist halt beim Stimmen immer so ne Sache. Jetzt hat er halt mal probiert wie man den Kopf anders hinkriegt und die Saiten trotzdem so grade wie möglich verlaufen.

ich persönlich würde bei dem Modell dann aber auch Banjomechaniken bevorzugen. Wenn schon denn schon.
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste