Guter Klang = Teures Ding?
#11
Ich könnte mir vorstellen, daß ein Modell wie Sébastien Tourny von la bête noire es spielt das richtige wäre. Sébastien baut Leiern im Atelier von Kerboeuf. Eine Lautenleier mit einem so überzeugenden "Alto"- Klang habe ich sonst noch nie gehört. Hört euch mal das Stück Taj Mahal an.
Antworten
#12
(04.08.2010, 12:32)Ventrus schrieb: Ich könnte mir vorstellen, daß ein Modell wie Sébastien Tourny von la bête noire es spielt das richtige wäre. Sébastien baut Leiern im Atelier von Kerboeuf. Eine Lautenleier mit einem so überzeugenden "Alto"- Klang habe ich sonst noch nie gehört. Hört euch mal das Stück Taj Mahal an.

Ja den habe ich kürzlich sowohl in der Werkstatt von Kerboef, als auch auf dem Festivalgelände der Instrumentenbauer auf dem Chateaux d'Ars bei La Chatre getroffen und er hat immer sehr nett gegrüßt. Man muss beim Kauf allerdings bedenken, dass das dann immer ein sehr weiter Weg ist, falls irgendwas an der Leier ist (von uns aus 780 km).
Ansonsten gefallen mir die Leiern dieser Werkstatt ebenfalls sehr gut.

Gruß
Armin
Antworten
#13
Bei Quoka ist gerade ne Lautenleier drin.
Wenn du da ungefähr in der Nähe bist könntest du dir die ja mal anschauen.

Könnte es sein, dass das die Leier ist, die auch shconmal hier angeboten wurde?
I have three answers to the questions that I know are in the audience.
Answer number one: It's called a hurdy gurdy.
Answer number two: you turn the crank and run your fingers up and down the outside.
Answer number three: No, I do not have a monkey!
Antworten
#14
Hm, keine Benachrichtigung bekommen.
Also ich wollte immer eine Lautendrehleier, weil die mir optisch zusagte, mittlerweile bin ich aber weg von der Optik und gehe nur nach dem Klang.

Der Tipp mit 2000 € investieren und darauf spielen ist so ne Sache. Wie gesagt, wenn der Klang nicht ausgezeichnet ist, werd ich mich damit nicht lange abgeben, weil der Klang mir keine Freude bereitet.
Ich habe die Stücke, die ich finden konnte ohne auf die Leier zu achten angehört und gefiltert, da sind alle günstigeren Modelle, die mir unter die Finger gekommen sind, rausgefallen.
Antworten
#15
Ich empfehle, einfach bei Sebastian anzurufen, ob er bereit ist, eine Lautenleier zu bauen und stelle Dir frei, Dir meine Lautenleier vor Ort anzuhören. Er würde sich bestimmt freuen, wenn hier Nachfrage kommt. Richte ihm schöne Grüße von mir aus.

Gruß
Armin
Antworten
#16
Kann es vielleicht sein, dass die deutlich teureren Instrumente einfach deswegen besser klingen, weil sie von Leuten gespielt werden, die es eben sehr gut können... vor allem auch was das Einrichten usw. angeht...
Die teureren Leiern unterscheiden sich nämlich in der grundsätzlichen Bauweise meist nicht wirklich von günstigeren, sind meistens eben nur bisschen besser ausgestattet (braucht der Anfänger über Jahre nicht) und reichlicher verziert (braucht man ebenfalls nicht wirklich).
Viel wichtiger ist es, das vorhandene Instrument anständig einzurichten.... mit Saiten, Saitendruck aufs Rad, Wattierung usw. lässt sich nämlich extremst viel am Klang machen....

MfG Björn
Antworten
#17
Da hast du sicherlich recht, wenn jemand das Instrument spielen kann klingt es um Welten besser als wenn es jemand spielt der es nicht kann. Das trifft aber auf so ziemlich jedes Instrument zu.

Teure Leiern haben aber auch meistens einen größeren Korpus der für einen anderen Klang sorgt. Und andere Spielereien die sich auf den Klang auswirken Wink

Ich denke es ist beides: a) klingt das Instrument besser/anders als "günstigere" Leiern b) werden die Super Drehleiern meistens von Leuten gespielt die schon länger Drehleier spielen.
Antworten
#18
Ich habe mir den Klang der Drehleiern ja nicht von Youtube zusammengesucht sondern auf den Seiten der Drehleierbauer angehört.
Ich denke nicht, dass die teure Version von einem Meister und die günstigeren Modelle von einem Crétin gespielt werden.
Es gibt da noch teurere Versionen, die klingen für meine Ohren wiederum schlechter
Antworten
#19
Hmmm...viellicht solltest du die Leiern wirklich mal live hören... imho machen allein schon die Lautsprecher, die 99% der Bevölkerung daheim haben, es schlicht unmöglich, den Klang überhaupt zu beurteilen...
Fahr dazu mal auf ein paar Veranstaltungen... jetzt grad war z.B. das Winneweh-Fest, da hättest du ganz unverbidlich mind. 30 verschiedene Leiern live hören können, ganz ohne Kurszwang, Kosten o.ä....

MfG Björn
Antworten
#20
Das ich die verpasst habe, hab ich neulich auch gemerkt. Alle relevanten Festivals sind dieses Jahr schon um.

Das mit den Lautsprechern ist aber komisch, ich mein auch wenn ich schlechte Lautsprecher haben sollte (was hoffentlich nicht der Fall ist Smile )
So hab ich immernoch die relativen Abstände. Leier A klingt besser als Leier B usw.
Du hast natürlich insofern recht, dass die Leier, die durch Lautsprecher schlecht klingt durch bessere Lautsprecher besser klingen könnte, aber wie gesagt, ich habs nicht mit Notebooklautsprechern angehört
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste