Guter Klang = Teures Ding?
#51
Die Verwirrung ist glaub ich einfach zu erklären, wie mir gerade auffällt, nachdem ich mir nochmal die Kapitel über das Organistrum reingezogen hab.

Früher (also im dunkeln Mittelalter Wink ) hat man die Tangenten ja noch ganz anders gebaut. Da waren die aus einem Stück geschnitzt (bestenfalls mit einem aufgesetzten oder eingelassenen Keil) und wurden gedreht oder nach oben gezogen. Die Dreiteilung in Tangente, Fähnchen und Taste war noch gar nicht nötig. Das ganze Ding hieß Dreh- oder Zugtangente. Gestoßene Tangenten, und damit der explizite Aufbau wie wir das heute kennen gab es erst wenig später.
(vgl. Marianne Bröcker: Die Drehleier. Ihr Bau und ihre Geschichte)

Daher vermutlich die Begriffsverwirrung, weil die Begrifflichkeiten immer nebeneinander existiert haben.
I have three answers to the questions that I know are in the audience.
Answer number one: It's called a hurdy gurdy.
Answer number two: you turn the crank and run your fingers up and down the outside.
Answer number three: No, I do not have a monkey!
Antworten
#52
Elsbeere ist ein recht hartes einheimisches Holz, am nächsten dran ist wahrscheinlich Cormier, das die Franzosen auch gerne für Dudelsäcke verbauen. Ansonsten liegt's zwischen Pflaume und Birne - mit anderen Worten, es gäbe wohl jede Menge Alternativen Smile

Viele Grüße,

Alex
Antworten
#53
Guten Morgen zusammen!!!

Nur mal aus purem Interesse heraus, hat jemand schon mal Erfahrung mit Neil Brooks Drehleiern gehabt?
Preislich sind sie nicht von so extrem astronomischer Höhe und schauen baulich recht Gut aus?!
Das sie nicht schlecht sind nehme ich mal an, aber wie Gut sind sie den........ich weiss nicht so leicht zu beantworten Wink

Grüssle,
Stefan
Man kann zwar Alles wollen was man will, aber man kann noch lange nicht alles haben was man will!
Antworten
#54
(03.02.2011, 09:20)Stefan schrieb: Guten Morgen zusammen!!!

Nur mal aus purem Interesse heraus, hat jemand schon mal Erfahrung mit Neil Brooks Drehleiern gehabt?
Preislich sind sie nicht von so extrem astronomischer Höhe und schauen baulich recht Gut aus?!
Das sie nicht schlecht sind nehme ich mal an, aber wie Gut sind sie den........ich weiss nicht so leicht zu beantworten Wink

Er hat eh seinen eigenen Youtube Channel:
http://www.youtube.com/user/neilbrook

Antworten
#55
(03.02.2011, 20:58)Waldgeist schrieb:
(03.02.2011, 09:20)Stefan schrieb: Guten Morgen zusammen!!!

Nur mal aus purem Interesse heraus, hat jemand schon mal Erfahrung mit Neil Brooks Drehleiern gehabt?
Preislich sind sie nicht von so extrem astronomischer Höhe und schauen baulich recht Gut aus?!
Das sie nicht schlecht sind nehme ich mal an, aber wie Gut sind sie den........ich weiss nicht so leicht zu beantworten Wink

Er hat eh seinen eigenen Youtube Channel:
http://www.youtube.com/user/neilbrook



Danke für den Link, den kenn ich ich aber schon Wink

Dachte vielleicht hat schon jemand mal eine angespielt, oder etwas darüber gehört?
Man kann zwar Alles wollen was man will, aber man kann noch lange nicht alles haben was man will!
Antworten
#56
Hallo Stefan,
also, ich habe letztes Jahr auf dem UK GurdyFest kurz das neueste Modell "Wren" (in G/C-Stimmung) von Neil Brook ausprobiert. Sie ließ sich sehr gut spielen, hat sog. "slide friendly" Tasten und war sehr sauber verarbeitet. Der Klang hat mir auch sehr gut gefallen.
Die Wren (in D/G-Stimmung) hatte ich am ersten Abend im Pub beim Session schon gehört (ca. 10 Drehleierspieler) und obwohl sie sehr kompakt ist, konnte sie sich sehr gut in der Gruppe behaupten.
Für weitere Infos über die anderen Drehleier-Modelle von Neil Brook sowie Erfahrungswerte empfehle ich Dir mal beim Hurdy Gurdy Forum zu stöbern (http://www.gurdy.co.uk).
Gruß
Bridget Smile
Antworten
#57
Hey Bridget,

thank`s for the info !

Schöner Tag noch!

Gruss,
Stefan
Man kann zwar Alles wollen was man will, aber man kann noch lange nicht alles haben was man will!
Antworten
#58
Was sind denn "slide friendly" Tasten?
Meinten Sie "Drehleiter"?
Antworten
#59
(07.02.2011, 13:59)Supervroun schrieb: Was sind denn "slide friendly" Tasten?

Hi Supervrouni,

"slide friendly" Tasten sind Tasten die schön abgerundet sind, so dass man von Oben nach Unten oder umgekehrt die Finger entlang der Tastenreihe gleiten kann und eine Art Kaskade spielen. Ich hoffe ich habe das verständlich geschriebenHuh

Gruß

Bridget
Antworten
#60
(07.02.2011, 15:23)Bridget schrieb:
(07.02.2011, 13:59)Supervroun schrieb: Was sind denn "slide friendly" Tasten?

Hi Supervrouni,

"slide friendly" Tasten sind Tasten die schön abgerundet sind, so dass man von Oben nach Unten oder umgekehrt die Finger entlang der Tastenreihe gleiten kann und eine Art Kaskade spielen. Ich hoffe ich habe das verständlich geschriebenHuh

Gruß

Bridget

Asooo, habs scho checkt! danke!
Meinten Sie "Drehleiter"?
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste