Guter Klang = Teures Ding?
#31
Die Tangenten selber machen den Soundunterschied eher nicht, sondern die, bei nicht quell- und verzugsstabilen Tangenten notwendigen, größeren Öffnungen im Tangentenkasten. Das gibt dann wunderschön gurgelnde oder instabile Töne und manchmal auch einen Kastgnetteneffekt und deutliches Rasseln.
Antworten
#32
(10.08.2010, 23:21)Ventrus schrieb: Die Tangenten selber machen den Soundunterschied eher nicht, sondern die, bei nicht quell- und verzugsstabilen Tangenten notwendigen, größeren Öffnungen im Tangentenkasten. Das gibt dann wunderschön gurgelnde oder instabile Töne und manchmal auch einen Kastgnetteneffekt und deutliches Rasseln.

Was für größere Öffnungen meinst du denn da genau? Kann mir darunter grad nix vorstellen.
Meinten Sie "Drehleiter"?
Antworten
#33
Er meint die Löcher in denen die Tasten im Kasten liegen und sich nach oben und unten bewegen. Da darf es so wenig wie möglich Spielraum geben aber genug das sie sich leicht bewegen und etwas Puffer haben falls die Tangten feuchtigkeits bedingt etwas aufquellen. Daher gehört Ebenholz zu den besten Materiallien für Tangten. Dieses Hartholz ist sehr witterungsbeständig.
Antworten
#34
Also davon kann ich ein Lied singen! Meines erachtens liegt das aber auch deutlich an der Form der Tangenten. Meine Leihleier hat eher quadratische Tangenten, die kippen wie blöde und machen wunderschöne Geräusche, gerade bei langsamem oder schnellem Spieltempo. Ich glaube das leicht rechteckige Tangenten wesentlich unproblematischer sind, da sie einfach stabiler in der Führung liegen. Meine bestellte Leier wird dies auf jeden Fall haben, daher muss ich mich nur noch begrenzte Zeit herumärgern.
I have three answers to the questions that I know are in the audience.
Answer number one: It's called a hurdy gurdy.
Answer number two: you turn the crank and run your fingers up and down the outside.
Answer number three: No, I do not have a monkey!
Antworten
#35
Öh korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber redest du nicht eher von den Tasten?
Ich ging davon aus, das die Tangenten die Fähnchen sind, die den Kontakt mit den Saiten herstellen und nicht die freilaufende Taste selbst
Antworten
#36
Die Tangenten sind die Holzstäbchen auf denen die Fähnchen sitzen.
Am Tangentenkasten sind an zwei Seiten Löcher durch die die Tangenten laufen.
Wenn also die Tangenten der Form nach eher einen rechteckigen Querschnitt haben, sind sie kippelsicherer.
I have three answers to the questions that I know are in the audience.
Answer number one: It's called a hurdy gurdy.
Answer number two: you turn the crank and run your fingers up and down the outside.
Answer number three: No, I do not have a monkey!
Antworten
#37
Aber die "Fähnchen" nennt man doch auch Tangenten.
So stehts zumindest auf einigen Internetseiten.
Meinten Sie "Drehleiter"?
Antworten
#38
k.A. ich kenns nur so.
I have three answers to the questions that I know are in the audience.
Answer number one: It's called a hurdy gurdy.
Answer number two: you turn the crank and run your fingers up and down the outside.
Answer number three: No, I do not have a monkey!
Antworten
#39
(12.08.2010, 10:37)Elisa schrieb: k.A. ich kenns nur so.

Hast du ne Referenz? Ich hab das aus dem Buch "Die Drehleier, Feinabstimmung und Wartung"
Antworten
#40
(12.08.2010, 10:43)Seikilos schrieb:
(12.08.2010, 10:37)Elisa schrieb: k.A. ich kenns nur so.

Hast du ne Referenz? Ich hab das aus dem Buch "Die Drehleier, Feinabstimmung und Wartung"

Ich kenns auch so wie Seikilos es sagt
Meinten Sie "Drehleiter"?
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste