Schnarre zu heftig
#11
(11.08.2010, 10:43)Supervroun schrieb: Hm, achso...
Ich wollte sie dann eigentlich auch auf D stimmen, weil ich das schon brauchen könnte, aber wenn ich sie auf D stimme, dann ist der Saitendruck fast zu krass.

Saitendruck = Saitendruck aufs Raad? Warum sollte sich der ändern wenn du die Schnarre von C auf D stimmst? Meinst du vielleicht die Spannung der Schnarrsaite?
Antworten
#12
(11.08.2010, 10:47)Marc schrieb:
(11.08.2010, 10:43)Supervroun schrieb: Hm, achso...
Ich wollte sie dann eigentlich auch auf D stimmen, weil ich das schon brauchen könnte, aber wenn ich sie auf D stimme, dann ist der Saitendruck fast zu krass.

Saitendruck = Saitendruck aufs Raad? Warum sollte sich der ändern wenn du die Schnarre von C auf D stimmst? Meinst du vielleicht die Spannung der Schnarrsaite?

Ja, oder so. Ich merk halt, dass jetz ein größerer Widerstand da ist und die Saite beim andrehen kratzt.
Meinten Sie "Drehleiter"?
Antworten
#13
(11.08.2010, 10:51)Supervroun schrieb: Ja, oder so. Ich merk halt, dass jetz ein größerer Widerstand da ist und die Saite beim andrehen kratzt.

Kratzt die Saite oder geht die Schnarre früher los? Wenn man von C nach D stimmt muss ich bei mir die Schnarre neu einstellen.
Sollte sich tatsächlich der Druck auf das Rad ändern ist meiner Meinung nach etwas an der Leier faul. Aber ich bin da auch kein Experte.
Kommt der höhere Druck vielleicht dadurch zustande das die auch die Bordunsaite wechselst (du hast ja bestimmt einen C und einen G Bordun). Vielleicht hat der G Bordun mehr druck?
Antworten
#14
(11.08.2010, 10:57)Marc schrieb:
(11.08.2010, 10:51)Supervroun schrieb: Ja, oder so. Ich merk halt, dass jetz ein größerer Widerstand da ist und die Saite beim andrehen kratzt.

Kratzt die Saite oder geht die Schnarre früher los? Wenn man von C nach D stimmt muss ich bei mir die Schnarre neu einstellen.
Sollte sich tatsächlich der Druck auf das Rad ändern ist meiner Meinung nach etwas an der Leier faul. Aber ich bin da auch kein Experte.
Kommt der höhere Druck vielleicht dadurch zustande das die auch die Bordunsaite wechselst (du hast ja bestimmt einen C und einen G Bordun). Vielleicht hat der G Bordun mehr druck?

Nein, mit der Schnarre hats nix zu tun, es fühlt sich eher so an, als ob die Saite zu stark gegens Rad drückt.
Meinten Sie "Drehleiter"?
Antworten
#15
Es ist ja generell so:Je straffer deine Schnarrsaite, um so weniger spricht die Schnarre an und umgekehrt- je lockerer die Saite, umso schärfer die Schnarre.
Das ist eigentlich normal.
Kann es möglich sein das deine Leier in einer falschen Tonart gestimmt ist, für die sie nicht gebaut ist? War nur so ein Gedanke, weil ich das schon mal bei jemandem gesehen habe der seine D/G Leier in C/G gestmmt hatte. Da passt dann auch die Mensur nicht.
Antworten
#16
ja, schön langsam befürchte ich das auch, aber wie find ich das raus?

zu mir hat mein Drehleier-Bauer (also der, der sie mir hergerichtet hat) damals gesagt, ich kann sie in G spielen und hat sie mir auch so gestimmt.
Meinten Sie "Drehleiter"?
Antworten
#17
Eine D Leier kannst du auch in G spielen Wink

D Leiern sind D/G Instrumente
C Leiern sind G/C Instrumente.
Antworten
#18
Schee langsam check i gar nix mehr... Big Grin Dodgy
Meinten Sie "Drehleiter"?
Antworten
#19
An der Mensur (Länge der frei schwingenden Saite ) der Melodie. Steht die Melodie in G ist die Mensur -je nach Saitenstärke- ca. 29 cm lang.
In dem Fall ist die Schnarre dann in C - wenn du c Dur spielst und in D_ wenn du G Dur spielst. Sofern dein Bordun in G steht.
Hast Du aber Die Melodie in D dann müsste deine Mensur ca. 34 cm sein.
Die Schnarre dann in D.
Ich denke aber dem Bild nach, das du schon ne D Leier hast.
Schau mal ob die Schnarrsaite hinter dem Rad (Richtung Kurbel) einen Knick macht. Wenn ja, ist es wohl der Fehler. Ich würde dann einen neuen Schnarrsteg bauen.
Das ist nicht so schlimm. Wenn du willst versuche ich dir die Anleitung zu scannen und zu mailen ( das ist bei mir schlimmer als das Bauen).
Antworten
#20
Oh, das ist ja interessant. Meine Mensur hat eine Länge von 33 cm.
Heißt das, ich habe gar keine G-Leier sondern eine D-Leier?

Sagen wir mal, es wäre wirklich so: Ist es dann überhaupt möglich, dass ich diese Stimmung mit meinen G-Melodiesaiten hinbekomme?

(...ich will aber keine D-Leier...)
Meinten Sie "Drehleiter"?
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste