Kennt jemand das Stück?
#1
Na,
heute schon am Rad gedreht???

Auf der Sommerbordunale letztes Jahr hat ein gewisser Rubrecht
ein Stück vorgestellt, das ausschließlich mit der Schnarre gespielt wird.

In diesem Stück kommen alle Fassetten der Schnarre vor.
Laut-leise, soft-aggressiv, schnell-langsam...

Ich wüsste gerne, wer das Stück geschrieben hat bzw. wie es heißt, damit ich es mir kaufen kann. Da ich der Meinung bin, daß man mit solch einem Stück wunderbar den Umgang mit der Schnarre üben kann.

Würde mich freuen, wenn Ihr mir weiter helfen könnt.
Antworten
#2
Hi Lolle,

bist Du sicher, daß es ein richtiges Stück war? Oder war es eher eine Übung?
Wann hat er das gespielt?`Im Kurs?

Komm doch einfach in anderthalb Wochen zur Bordunale und frag ihn. Ruprecht ist auf jeden Fall da.

Und noch was: Wenn Du doch eine ungefähre Vorstellung davon hast, dann mach Dir doch eigene Übungen daraus um den Umgang mit der Schnarre zu trainieren.

Gruß
Totti
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!
Antworten
#3
Hi Totti,

er hat es damals im Kursus gespielt und das Ding hatte sogar einen Namen. Doch daran kann ich mich nicht mehr erinnern.

Ich würde gerne zur Bordunale kommen. Doch leider haben wir an dem WE eine große Familienfeier. Mit ein wenig Glück bin ich nächstes Jahr wieder dort.

Gruß
Lolle
Antworten
#4
Ich frag ihn mal. Vielleicht kann ich Dir nach der Bordunale mehr sagen.
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!
Antworten
#5
Danke Totti
Antworten
#6
@ Totti,
beim letzten Fruehjahrskurs war doch auch ein reines Schnarrenstueck mit dabei. Das klang echt spitzenmaessig. Das waer vielleicht auch was fuer Lolle!
War das nicht Ron´s Gruppe?
Ich kann mich nicht mehr so genau erinnern, vielleicht klappt´s ja bei Dir besser mit den Grauen Zellen!
Stine
Die Drehleier ist ein Instrument mit dem man waechst - zusammenwaechst! Heart
Antworten
#7
@Stine: Ja, das war Rons Gruppe. Aber ich glaub der Reiz daran lag am Zusammenspiel etlicher Leiern. Aber Ron ist ja auch hier unterwegs. Vielleicht kann er nochmal was dazu sagen.

@Lolle: Das Stück heisst "Les cigales attaquent" und ist von Pacal Lefeuvre

Gruß
Totti
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!
Antworten
#8
(22.08.2010, 17:03)Totti schrieb: @Stine: Ja, das war Rons Gruppe. Aber ich glaub der Reiz daran lag am Zusammenspiel etlicher Leiern. Aber Ron ist ja auch hier unterwegs. Vielleicht kann er nochmal was dazu sagen.

moin.
genau, zusammenspiel, gruppendynamik, rhythmusgefühl, schnarrtechnik etc. die gruppe bestand aus acht leuten, glaub ich, wobei immer 2 einen punkt schnarrten. Hier kann man sichs mal anhören, aber die aufnahme ist nicht soo besonders, weil das eigentlich im quadro hätte aufgenommen werden müssen, um den gewünschten effekt der "wandernden" schnarre wiederzugeben.
aber wie totti oben schon bemerkte. der entwicklung eigener übungen sind eigentlich keine grenzen gesetzt
Ron
Drehleierspielen muss nicht sch...e klingen....
Antworten
#9
Mensch,

Ihr seid prima!

danke schön.

Ihr habt natürlich recht, man kann sich leicht selber was einfallen lassen,
wenn man mit der Schnarre üben möchte.
Aber wie das so ist, meist reicht die Selbstdisziplin nicht um es wirklich gewissenhaft durch zu ziehen. Wenn man dann so ein Stück hat, hilft einem aber der Ergeiz, wieder zur Selbstdisziplin zu gelangen.

Danke für Eure Hilfe,
jetzt muß ich nur noch schauen,
wo ich das Stück her bekomme.

Gruß
Lolle
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste