Und nochmal ein Stimmproblem
#21
Mein (Diskussions-)Beitrag ist auch genauso zu verstehen: Entspannt und zurückgelehnt.

Weder wertend ("richtig - falsch") noch streitend (Jede/r, wie sie/er die Musik, die sie/er spielt, hören mag)!

Gruß und entspanntes Kurbeln, ob mit oder ohne Bordun,

Jürgen
Antworten
#22
jo... sehe hier gerade auch keinen Streit.

Und bevor missverständnisse aufkommen... Ich bevorzuge eigentlich auch rein gestimmte Bordun Instrumente... Aber ab und zu muss am Abwegen was man will.
Bei einer Drehleier macht meiner Meinung nach eine temperierte Stimmung wegen der Vielfälltigkeit des Instrumntes mehr Sinn als beim Dudelsack.

Aktuell ist meine Leier aber auch rein gestimmt, da ich mit der Leier nur alleine spiele.
Drehleiern kennen sehr wohl die Gesetze die Physik,
aber sie interessieren sich für diese nicht besonders.
Antworten
#23
Alles klar! Ich glaube, ich war schon in zu vielen Foren, wo jeder wegen jeder Kleinigkeit zur Sau gemacht worden ist Wink

Hmja, ich würd mir manchmal auch wünschen, mehr Zeit mit der Leier alleine zu verbringen, als mit 9 Leuten zu teilen Wink

Auf jeden Fall werd ich mich jetzt dann mal an meine Mensur herantasten, obs dann mit den hohen Tönen auch klappt!

(Wobei's mich schon mal interessieren würde, wie man eine Leier "rein" stimmt... Stimme ich da jeden Ton passend zum Bordun? Und, grob gesagt, woher weiß ich dann, ob mein A zum G-Bordun passt oder nicht?)
Meinten Sie "Drehleiter"?
Antworten
#24
Du kannst die Töne wie folgt stimmen:

du drückst die Taste, und während du drehst und die Taste drückst übst mit den einem Freien Finger druck auf Saite auf (links vom Fähnchen).
Je mehr Druck du ausübst desto höher wird er Ton weil du die Grundspannung veränderst.

Wenn dadurch die Schwebungen die beim zusammenspiel mit dem Bordun verschwinden oder besser werden weist du das das Fähnchen höher stimmen musst (also nach rechts stellen).
Wird es schlimmer weist du das du das Fähnchen tiefer stimmen musst.

Das wiederhohlst du so lange bis dir der Ton zum Bordun gefällt bzw keine Schwebungen mehr zu hören sind.
Drehleiern kennen sehr wohl die Gesetze die Physik,
aber sie interessieren sich für diese nicht besonders.
Antworten
#25
(10.11.2011, 14:59)Marc schrieb: Du kannst die Töne wie folgt stimmen:

du drückst die Taste, und während du drehst und die Taste drückst übst mit den einem Freien Finger druck auf Saite auf (links vom Fähnchen).
Je mehr Druck du ausübst desto höher wird er Ton weil du die Grundspannung veränderst.

Wenn dadurch die Schwebungen die beim zusammenspiel mit dem Bordun verschwinden oder besser werden weist du das das Fähnchen höher stimmen musst (also nach rechts stellen).
Wird es schlimmer weist du das du das Fähnchen tiefer stimmen musst.

Das wiederhohlst du so lange bis dir der Ton zum Bordun gefällt bzw keine Schwebungen mehr zu hören sind.


Setzen! 1!

Drehleierspielen muss nicht sch...e klingen....
Antworten
#26
(10.11.2011, 15:03)Ron Winkler schrieb: Setzen! 1!

Mit der Tabelle geht es trotzdem schneller :p
Drehleiern kennen sehr wohl die Gesetze die Physik,
aber sie interessieren sich für diese nicht besonders.
Antworten
#27
WOW!!!! Das ist ja eine Aufgabe für einen ganzen Tag!! Big Grin
Meinten Sie "Drehleiter"?
Antworten
#28
(10.11.2011, 16:03)Supervroun schrieb: WOW!!!! Das ist ja eine Aufgabe für einen ganzen Tag!! Big Grin

Ich habe mal gesehen wie Sebastian Hilsmann das macht. Der war nach 15 min fertig Wink
Drehleiern kennen sehr wohl die Gesetze die Physik,
aber sie interessieren sich für diese nicht besonders.
Antworten
#29
Marc schrieb: "...nach 15 min fertig"

Mit dem Stimmen oder den Nerven? Smile

Wäre er ein Kandidat für "Wetten dass...?" Wink

Jürgen
Antworten
#30
(10.11.2011, 17:30)Klangholz schrieb: Marc schrieb: "...nach 15 min fertig"

Mit dem Stimmen oder den Nerven? Smile

Wäre er ein Kandidat für "Wetten dass...?" Wink

Jürgen

er hat auch nur eine Melodiesaite nach dem Bordun gestimmt Wink
Drehleiern kennen sehr wohl die Gesetze die Physik,
aber sie interessieren sich für diese nicht besonders.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste