Pilgerleier - Helmut Seibert - 2008
#1
Hier nun eine kurze Vorstellung meiner Leier.

Als erste Drehleier hatte ich ein Schulmodell von Reichmann.
Die Leier hatte ich umgebaut auf Getriebemechaniken.
Falles jemand so eine Instrument besitzt, ich kann den Umbau nur Empfehlen! Die Leier hatte ich zu gunsten der Seibert-Leier verkauft.

Aktuell spiele ich eine Pilgerleier von Helmut Seibert
  • 2 Melodiesaiten g1 / g1,
  • 2 Bordunsaiten c / G,
  • 1 Schnarrsaite c1
  • Metall-Schraubtangenten
  • Getriebemechaniken für die Saiten
  • Spielsaitenabsteller

was ich mir an der Leier noch wünschen würde:
  • Tonabnehmer
  • Kapodaster


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Der Optimist wandelt auf Wolken, unter denen der Pessimist Trübsal bläst....
Antworten
#2
Ist der Melodiesaitenabsteller das Teil zwischen Tasten und Radabdeckung?
Das ist doch das gleiche, wie bei Marc´s Leier, oder?
Funktioniert das gut?
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!
Antworten
#3
moin Totti,

ja, das ist der Melodiesaitenabsteller.

Die Konstruktion ist total einfach, funktioniert aber prima.
Leider habe ich nur den Absteller für eine Saite, Marc hat zwei,
das würde ich bei der nächsten Leier auch machen.
(das sind die kleinen Nachteile wenn man seine Leier gebraucht kauft)
Der Optimist wandelt auf Wolken, unter denen der Pessimist Trübsal bläst....
Antworten
#4
Hallo Seili,

warum hat sich der Vorbesitzer das denn nur für eine Saite einbauen lassen. Also ganz oder gar nicht - find ich.
Bei Gotschy gibts ja laut Preisliste auch sowas wie nen Saitenlift.
Weiß jemand, ob er das gleiche System verwendet?
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!
Antworten
#5
Tja...
auf meine Frage hin wusste er das auch nicht mehr.
Er konnte es selber nicht verstehen Wink
Der Optimist wandelt auf Wolken, unter denen der Pessimist Trübsal bläst....
Antworten
#6
Hallo Seili,

warum lässt Du dir nicht von Helmut Seibert zwei Schiebekapodaster nachträglich einbauen? Mit Seiberts Schiebekapodaster lässt sich der Ton der Schnarre und des tiefer gelegenen Borduns stufenlos um jeweils 4 Töne erhöhen. Sprich doch Herrn Seibert mal darauf an, was das kosten könnte.

Du kannst Dir die Schiebekapodaster bei den verschiedensten Pilgerleiern von Helmut Seibert ansehen.

Gruß
Armin
Antworten
#7
Hi Armin,

stimmt, das könnte ich, vllt. mache ich das auch.
Aber erstmal interessiert mich, wie es bei anderen gelöst ist.

Gruß
Markus
Der Optimist wandelt auf Wolken, unter denen der Pessimist Trübsal bläst....
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste