ungewollte Flageolettöne
#11
Der Thomas versteht mich.Smile
Antworten
#12
Und siehe da, ohne das ich was nennenswertes getan hätte ist es schon viel besser geworden. Das verstehe einer. Jetzt flageolliert der Ton nur noch, wenn ich wirklich extrem schnell kurbele. Beim normalen Spielen kommt das aber kaum vor Wink daher kann ich jetzt auch wieder das Haus rocken Wink
Nur wenn ich extrem lang auf der Taste stehen bleib, dann quietscht es schonmal, aber ansonsten hat sich das Problem fast ganz von allein behoben... Schon komisch Wink
I have three answers to the questions that I know are in the audience.
Answer number one: It's called a hurdy gurdy.
Answer number two: you turn the crank and run your fingers up and down the outside.
Answer number three: No, I do not have a monkey!
Antworten
#13
Ich habe grade dieses Problem auch zu bekämpfen..

Das tiefe D kommt eine Oktave zu hoch, man sieht wunderschön die 2 Schwingungsbäuche. Es trat auf, als ich die Fähnchen überzogen hatte und die jetzt einen wesentlich besseren Kontakt zur Saite haben.. das flageolieren verschwindet wenn ich die Tangenten von oben drücke, d.h. das Spiel rausnehme.. Ich weiss noch nicht so richtig wie ich die Tangenten so passgenau bekomme, das sie mir beim Wetterumschwung nicht anfangen zu klemmen.. =(
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste