Merkwürdige Preisvorstellung
#1
Was für Vorstellungen manche Leute von Preisen haben:
Anfrage:
"Hallo!
Da ich noch neu auf dem Gebiet der Drehleier bin, suche ich im Moment eine Preisgünstige Variante. Haben sie die Möglichkeit ein Instrument für max. 500 EUR abzugeben?
Grüße,
(xyz)

Meine Antwort:
Moin-moin,
Es scheint Leute zu geben, die bei Thomann eine Gitarre mit Tasche für 75,- € sehen oder einen Dulcimer (Sperrholzkiste aus Rumänien, die nicht klingt) für 59,- € - und diese Leute übertragen dann das Preis"niveau" auf hier in Deutschland von Fachleuten (z.T. Instrumentenbaumeistern) in Handarbeit hergestellte Instrumente! Nee, mein Lieber, der Bau einer Drehleier ist zeitaufwendig und bedeutet Verausgabung von meiner Lebenszeit! Der Bau einer Drehleier macht auch Spaß. Es ist eine große Freude, die besonderen Hölzer dafür auszusuchen, die besonderen Randeinlagen einzuarbeiten, zu überlegen, ob man nicht eine neue Form kreiert. Instrumentenbau ist angewandtes Kunsthandwerk - manchmal auch bloß stupide Raspelei und Feilerei. Auf jeden Fall keine Feilscherei.
Also - Sparen, die Oma fragen nach Zuschuß, mit einem einfachen Instrument Straßenmusik machen, und - und - und. Und wenn dann 2250,- € zusammen sind, bekommen Sie eine gute Drehleier. Aus welchem

Mit freundlichem Gruß

Ulricus
Antworten
#2
Hallo Ulricus,

zu Deinem Forumsbeitrag kann ich Dich nur beglückwünschen. Das musste einmal so deutlich gemacht werden, wie Du es getan hast.

Tatsache ist, dass Sebastian Hilsmann für den Bau meiner Lauten-Drehleier über 440 Stunden benötigt hat, was bei dem Preis, den ich bezahlt habe, einen Stundensatz von 10 Euro ergibt.
Es war die erste Lautenleier, die er gebaut hat und bei wiederholten Arbeitsgängen wird da bestimmt auch einen Rationalisierungseffekt erzielt. Aber ich bin davon überzeugt, dass man vom Leierbau nicht richtig reich werden kann.
Sicher wird das aber dadurch aufgewogen, wenn man am Ende der Bauzeit ein kleines Wunderwerk in Händen hat und man stolz auf seine Arbeit sein kann. Bei jedem Leierbau entsteht ein kleines und in der Regel kundenindividuelles Kunstwerk.

Alle Leierbauern, die ich bisher kennengelernt habe, sind jedenfalls keine Merkantelisten, bei denen der Profit im Vordergrund steht. Daher habe ich große Hochachtung vor ihnen.

Diejenigen, die eher auf billige Instrumente optieren, sollten von der Drehleier die Finger lassen und sich mal überlegen, zu welchem Stundensatz sie in ihrem Beruf arbeiten.

Schöne Grüße
Armin
Antworten
#3
Man kann meines Erachtens nach froh sein dass Drehleiern nicht so "massenkonforme" Instrumente sind wie Gitarren oder Violinen.
Eine Violine mit Zubehör für 39€ aus der Bucht, oder eine Gitarre mit Tasche und Stimmgerät uvm für 50€ aus dem Supermarkt könnte ich nichtmal guten Gewissens an ein Kind verschenken, dass nur mal probieren will.
Wenn man so ein Instrument, was keine Stimmung hält, nicht bundrein ist, den Hals verzieht und was nicht noch alles, als erstes Instrument in die Hände bekommt und dann auch noch schlecht klingt, dann kriegt man doch von Anfang an eine vollkommen falsche Vorstellung.
Da gehen doch 90% des Preises in den Transport von China nach Europa drauf.
Antworten
#4
Das stimmt wohl.
Viele Leute können die Arbeit die hinter so einem Instrument steht gar nicht schätzen. Viele verstehen aber auch gar nicht erst wie man sich ausgerechnet in ein solches Instrument verlieben kann Wink
Gutes Handwerk sollte seinen Preis immer wert sein. Und wer nicht bereit ist diesen zu zahlen, soll hingehen wo der Pfeffer wächst Tongue
I have three answers to the questions that I know are in the audience.
Answer number one: It's called a hurdy gurdy.
Answer number two: you turn the crank and run your fingers up and down the outside.
Answer number three: No, I do not have a monkey!
Antworten
#5
Naja, man bekommt ja auch keinen Porsche zum Preis von einem VW Polo. Exclamation

Obwohl die Reaktionen schon immer sehr interessant sind, wenn im Bekanntenkreis dann gefragt wird "uns was kostet sowas?". Da ist dann doch schon mal die eine oder andere Kinnlade gewaltig nach unten geklappt. Dabei ist meine DaVinci im Vergleich vielen Leiern eher unteres Preissegment.
Antworten
#6
Ja, die Gesichter kenn ich auch. Big Grin Am besten sind dann die Kommentare:
von "Boa, soviel würd ich ja nie für ein Musikinstrument ausgeben...Gibts sowas nicht billiger..." und "Respekt, du scheinst wirklich vernarrt zu sein, das du soviel Geld für ein Instrument ausgibst" bis "Das ist aber ein sehr schönes Instrument. Kein Wunder, dass das so viel kostet, ist bestimmt alles Handarbeit, oder?"
Letzterer kam übrigens von einem gänzlich unmusikalischen und musikuninteressierten Menschen.
I have three answers to the questions that I know are in the audience.
Answer number one: It's called a hurdy gurdy.
Answer number two: you turn the crank and run your fingers up and down the outside.
Answer number three: No, I do not have a monkey!
Antworten
#7
Aber die Leute gucken komischer Weise nicht dumm, wenn jemand eine Gibson Angus Young Signature Gitarre für über 2000 Euro kauft. Da gehts dann eher so:
"Wow...dieses Instrument hat der von AC/DC gespielt...übelst geil".
Geht halt immer um den Bezug den man dazu hat.
Antworten
#8
Wenn Angus Young die Klampfe nur anschwitzt steigt der Preis. Wink
Könnte es nicht wenigstens der Handschweiß von jemand anderem als Angus Young sein? *bettel*
I have three answers to the questions that I know are in the audience.
Answer number one: It's called a hurdy gurdy.
Answer number two: you turn the crank and run your fingers up and down the outside.
Answer number three: No, I do not have a monkey!
Antworten
#9
Ja, da findet sich doch bestimmt noch ein anderer Big Grin
Du darfst das Instrument dann aber nie nie nie anfassen oder gar spielen, sonst geht dieser wertvolle Handschweiß noch verloren. Angel

Elisa, stimmt, diese von Dir genannten Reaktionen hab ich auch durch. Und grade von unerwarteter Seite kommt dann doch oft auch ein positives Feedback, wenn man es grade gar nicht erwartet hätte.
Antworten
#10
Big Grin

Genau, Claudia, unerwarteter Weise von den Leuten die mit Musik nichts am Hut haben...
I have three answers to the questions that I know are in the audience.
Answer number one: It's called a hurdy gurdy.
Answer number two: you turn the crank and run your fingers up and down the outside.
Answer number three: No, I do not have a monkey!
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste