Bitte erkläre es mir...
#11
wow,

da habe ich ja einen Stein ins rollen gebracht.

Dank Euch schonmal für die Flut an hilfreichen Antworten.

Und Dir Elisa, danke für das Angebot ich werde bestimmt das ein oder andere Mal darauf zurück kommen, da bei mir noch einiges an nachholbedarf besteht, was Theorie angeht.

Ich denke, ich habe es soweit verstanden, das ich jetzt in der Lage bin, die richtige Saite auf zu legen.

Gruß
Lolle
Antworten
#12
Ich denke Du hast hier auch eine Frage angeschnitten die viele, nicht nur Einsteiger, interessiert und unter den Nägeln brennt..

Für mich sehr hilfreich, je öfter man das Thema liest umso besser bleibts hängen Wink
Der Optimist wandelt auf Wolken, unter denen der Pessimist Trübsal bläst....
Antworten
#13
Irgendwie ist das pervers. Ich hasse Musiktheorie, aber man kann doch nicht ohne sie.
Wenn Interesse besteht kann ich mal für die Allgemeinheit meine "Lieblings" Musiktheoriebücher auflisten.

Und apropos:
Liebe Linux-Gemeinde,
ein wunderbares Programm ist "Musescore". Da kann man einfach Noten eintippten und dann fröhlich rumtransponieren Wink .

@Totti: Solang du keine vierstimmigen Sätze mit Ajoutierungen und Mischakkorden komponieren willst helfe ich dir gerne.
I have three answers to the questions that I know are in the audience.
Answer number one: It's called a hurdy gurdy.
Answer number two: you turn the crank and run your fingers up and down the outside.
Answer number three: No, I do not have a monkey!
Antworten
#14
(21.10.2009, 15:44)Elisa schrieb: Liebe Linux-Gemeinde,
ein wunderbares Programm ist "Musescore"
"Musecore" ist auch zu benutzen mit Windows und Appel.
Ich verwende es zeit 2 Jahre und es gefallt mich sehr, auch zum anhören wie ein Stuck klingen soll.
Wer gebraucht "Musescore"?
Antworten
#15
Ich Big Grin
I have three answers to the questions that I know are in the audience.
Answer number one: It's called a hurdy gurdy.
Answer number two: you turn the crank and run your fingers up and down the outside.
Answer number three: No, I do not have a monkey!
Antworten
#16
Musescore ist nicht zu Unrecht recht weit verbrauchen. Für meine Zwecke hat es alles, was ich brauche.
Antworten
#17
Capellla *duck*
Drehleiern kennen sehr wohl die Gesetze die Physik,
aber sie interessieren sich für diese nicht besonders.
Antworten
#18
(30.09.2010, 09:12)Marc schrieb: Capellla *duck*

Ich arbeite auch mit Capella Wink
Und wenn man oft genug abspeichert, funzts auch ganz gut Big Grin
Meinten Sie "Drehleiter"?
Antworten
#19
(30.09.2010, 09:43)Supervroun schrieb: Und wenn man oft genug abspeichert, funzts auch ganz gut Big Grin

Ich komme eigentlich mit einmal abspeichern pro Arbeitsgang aus Angel
Drehleiern kennen sehr wohl die Gesetze die Physik,
aber sie interessieren sich für diese nicht besonders.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste