Wie stimmt man eine Drehleier rein?
#1
Dumme Frage, bei nem Dudelsack mit einer Oktave ist die reine Stimmung relativ einfach.
Wie ist es bei Drehleiern mit 2,5 bis 3 Oktaven Tonumfang? Wie stimmt man diese? "Teil"-rein? Quit-rein?
Antworten
#2
Abgesehen davon, dass ich wirklich gern ne Drehleier mit 3 Oktaven Tonumfang hätte (normale haben nur 2), sehe ich das Problem nicht ganz. Die zweite Oktave stimmt sich genauso wie die erst - nur eben eine Oktave höher. Die Tonabweichungen vom der temperierten Stimmung sind ein und dieselben.
Antworten
#3
Moin, moin,

ich nehm' da die heute übliche gleichstufige Stimmung. Wenn's nicht so'n verdammt großer Aufwand wäre, würde mich aber auch einmal 'ne pythagoreische oder mitteltönige Einstellung interessieren (die Frage ist nur, ob meine Leier das genau so sehen würde Big Grin).

Gruß
JeanLuc
Antworten
#4
Zu dem Thema Drehleier rein stimmen gibt es Thread mit folgender meiner Meinung nach sehr hilfreichen Tabelle:

http://drehleierforum.truar.com/showthread.php?tid=16
Drehleiern kennen sehr wohl die Gesetze die Physik,
aber sie interessieren sich für diese nicht besonders.
Antworten
#5
Wenn man die Leier rein stimmt, muss man immer umstimmen, wenn man in anderen Tonarten spielt, oder?
Antworten
#6
moin,
ich würde eine leier so stimmen, dass sie schön klingt.

Grüsse
Ron
Drehleierspielen muss nicht sch...e klingen....
Antworten
#7
Das war mal ne gute Antwort Big Grin
I have three answers to the questions that I know are in the audience.
Answer number one: It's called a hurdy gurdy.
Answer number two: you turn the crank and run your fingers up and down the outside.
Answer number three: No, I do not have a monkey!
Antworten
#8
Im Grunde stimmt man reintönig, damit ist man aber tatsächlich auf die eine Tonart festgelegt, alles andre ist kompromissbehaftet.

Simon Wascher hat mal ein bisschen was dazu geschrieben: http://simonwascher.info/FAQdrehleier.htm#2

Ist man bereit, Kompromisse einzugehen, würde ich die goldene Mitte zwischen den zwei Haupttonarten der jeweiligen Drehleier wählen.... damit passt nie zu 100%, die maximalen Abweichungen halten sich aber in Grenzen....

MfG Björn
Antworten
#9
(01.05.2011, 20:22)BeamHo schrieb: würde ich die goldene Mitte zwischen den zwei Haupttonarten der jeweiligen Drehleier wählen....
MfG Björn

welche ZWEI HAUPT-tonarten???

und schon haben sich der ron und der björn wieder...


edit: bin schon wieder weg und sag nix mehr...
schönen sonntag noch.
Drehleierspielen muss nicht sch...e klingen....
Antworten
#10
(01.05.2011, 21:00)Ron Winkler schrieb: welche ZWEI HAUPT-tonarten???

und schon haben sich der ron und der björn wieder...

g und c bei einer g/c leier?
bzw d und g
Drehleiern kennen sehr wohl die Gesetze die Physik,
aber sie interessieren sich für diese nicht besonders.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste