E-Drehleier (Bryan Tolley)
#1
Ich habe schon vor ein paar Tagen diesen Herren ( http://www.bryan-tolley.com/about-me.html ) und seine schönen Instrumente gefunden und stieß dabei auch auf seine E-Drehleier. Dabei handelt es sich nicht um eine elektroakustische sondern um eine wirklich elektrische, so wie ich sie mir vorstellen würde. Es ist nur eine Melodiesaite vorhanden, Bordune und Schnarre kommen aus der Elektronik, wobei ein Laser die Drehgeschwindigkeit des Rades abnimmt und so die Schnarre auslöst. Mechanische Bremsen lassen das Rad nicht "überdrehen". Eine detailierte Beschreibung mit Bildern ist im Anhang, leider nur ein Englisch.
Sollte diese Leier es schaffen genug Aufmerksamkeit zu erregen, so denke ich könnte sie ein richtiger Schritt in eine neue Richtung sein. Zur Zeit ist sie nur ein Prototyp und auch eine wirkliche Produktion scheint es wohl in absehbarer Zeit nicht zu geben. Dennoch sollten wir auch diesen Herren im Auge behalten Big Grin.

Alex

ps.: Ich wurde gebeten, zu erwähnen, dass er nicht mit deutschen eMails bombardiert werden möchte^^


Angehängte Dateien
.pdf   Elec Drehleier.pdf (Größe: 586,73 KB / Downloads: 60)
Antworten
#2
Sebastian Hilsmann hat jetzt auch eine E-Drehleier, aber "nur" eine elektroakustische.

http://www.drehleierwerkstatt.de/de/hurd...s/accento/

Und es hat auch eine neue Webseite Wink

http://www.drehleierwerkstatt.de/
Drehleiern kennen sehr wohl die Gesetze die Physik,
aber sie interessieren sich für diese nicht besonders.
Antworten
#3
Danke Marc für den Hinweis mit der neuen Seite.
Die "Neue" sieht auf jedenfall interessant aus und ich hoffe sie ja mal live und in Farbe zu sehen, wenn auch nicht zwigend in dem grün Big Grin
Wobei mir ja grundsätzlich die Idee einer reinen Elektroleier mit wenig/keinen Saiten eher zusagt. Aber das wird wohl nichts werden...
Grüße,

Alex
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste