Matthias Branschke Kurs Tanzmusikquellen 21.02.2013 bei Leipzig
#1
Hallo, hallo, hallo?!? Der eine oder andere Dudelsackspieler anwesend? :-)

Vielleicht interessiert Euch dieser Kurs zu einem aktuellen Thema. Das Ganze findet im Rahmen eines schon seit Jahren zweimal jährlich von einem Dudelsackbauer organisierten, familiären Kurses statt: http://www.tille.de
Da kann man sich auch anmelden....Liebe Grüße, Merit Zloch
______________________________________________________

Neues aus alten Büchern
Dudelsackkurs für Dudelsäcke mit halbgeschlossener Griffweise.

Sehnsüchtig schweift der Blick des Dudelsackspielers in die Nachbarländer. So viel traditionelles Repertoire! - da scheint unsereins nicht mithalten zu können.

Doch gräbt man ein wenig in den Archiven, kommt schnell Erstaunliches zu Tage. Vor kurzem hat dank einer Spendenaktion die Staatsbibliothek Berlin die Tanzsammlung Dahlhoff online gestellt - 1400 Seiten Musik, der man nur den Staub abklopfen braucht, und schon hat man Repertoire für viele Stunden Musik, die sich mit der unserer Nachbarn durchaus messen kann!

Um das Aufwecken solcher Stücken aus dem Dornröschenschlaf soll es in unserem Kurs gehen.

Unterichtet wird auf Instrumenten mit halbgeschlossener Griffweise in G/C.
Wer Instrumente in anderen Stimmungen besitzt, kann diese gern zusätzlich
mitbringen. Der Unterricht findet vor allem nach Gehör statt, Noten sind bei Bedarf
verfügbar. Es ist praktisch, ein Aufnahemgerät mitzbringen.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste