Kunststoffrad ?
#11
Ich benötige ein Detailfoto, kannst du es hier hochladen?

Gruß Hurdy
Cool The start and stop technology on hurdy-gurdy Cool
Antworten
#12
Habe mal Bilder vom Ras gemacht
das originalras ist in Richtung Tangentekasten vom Durchmesser her klenner als in Richtung Kurbel
           
Antworten
#13
Hallo,

hast du sowas hier oder kannst du dir es evtl. beim Handwerker deines Vertrauens ausleihen?


http://www.bosy-online.de/Blechbearbeitu...messer.jpg

Du könntest auch eine kleine Schmiege bauen oder kaufen und diese dann an ein Geodreieck halten um den Winkel herauszufinden.

Dann könntest du noch den mathematischen Weg zur Überprüfung einschlagen.
Hierzu benötigst du dann die Breite des Rades und z.B. den Unterschied den des Rad nach vorne verliert, man müsste beides mit einer Schieblehre messen können.

z.B.:

Stärke des Rades = 18mm (Ankathete)
Höhenunterschied = 2,5mm (Gegenkathete)

So errechnet sich der Winkel wie folgt:

tan a= Gegenkathete/Ankathete

tan a= 2,5mm/18mm 2nd tan

tan a= 7,91° oder halt der Gegenwinkel= 82,09°

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Gruß Hurdy
Cool The start and stop technology on hurdy-gurdy Cool
Antworten
#14
Hallo Hurdy,
Danke für die Antwort,
so einen Winkelmesser kann ich mir ausleihen, das ist kein Problem.
Aber ich bin mir nicht sicher ob der Winkel der Radlauffläche des original Rades 100% ok ist.
Wenn ich mir ein Carbonrad mache habe ich bedingt durch die härte des Matereals nicht so arg viel Möglichkeiten der Nachbearbeitung.
Ich würde gerne den Winkel der Saiten zur Welle bestimmen um an dem neuen Rad schon im Vorfeld den richtigen Winkel bei der Erstaufspannung zu machen.
Da ich an der Welle sehr schlecht zum Messen ansetzen kann und nicht auf die Decke messen möchte (leicht gewölbt) ist das etwas problematisch.
Antworten
#15
Wenn das alte Rad vertikal nicht eiert, dann läuft es rechtwinklig zur Welle, bedeutet also, dass du den Winkelmesser am Rad anlegen kannst und den genauen Winkel der Saiten einstellen kannst um den Winkel zu Messen.
Am besten ist es wenn du dann an jeder Saite den Winkel überprüfst, um ein genaues Bild von der Saitenlage zu bekommen.
Du kannst dann die Geometrie deiner gesamten Drehleier überprüfen, wenn du auch versuchst den Winkelmesser am Tangentenkasten (vorne und seitlich) anzulegen.
Der Winkel und der Gegenwinkel müssten immer gleich sein, wenn du dir hier und dan nicht sicher bist ob du den Winkelmesser richtig angelegt hast, kannst du es ja nachrechnen.

Gruß Hurdy
Cool The start and stop technology on hurdy-gurdy Cool
Antworten
#16
Super!!!
Ich warte nur noch auf die Radbuchse, dann kanns losgehen.

Vielen Dank Hurdy
Antworten
#17
Halt uns auf dem Laufenden!
Cool The start and stop technology on hurdy-gurdy Cool
Antworten
#18
Wo bekommst du denn dein Carbon her?

Gruß Hurdy
Cool The start and stop technology on hurdy-gurdy Cool
Antworten
#19
Bestell ich über einen Bekannten,
wenn du magst frag ich den mal nach der Adresse wo das bestellbar ist.

Carbon gibts aber nicht am Stück (als Klotz od. Platte...), du mußt es selber zu Platten harzen

Viele Grüße
Matthias
Antworten
#20
Die Aussage ist nicht ganz richtig, es gibt Carbonplatten in allen möglichen Abmessungen was Breite, Höhe und Länge betrifft.

Ich suche schon seit einiger Weile nach Carbonplatten (Sichtcarbon), in den Stärken 2 und 3mm. Auch thermisch verformbare CFK Platten sind super, nur ist das Zeug sehr teuer Angry

Naja, eilt ja nicht das richtige Angebot bei ebay wird schon noch kommen.

Gruß Hurdy
Cool The start and stop technology on hurdy-gurdy Cool
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste