Der Preis ist heiß: Riedel-Leier um 2400 Euro
#1
Beschreibung auf der Homepage des Dorotheums Wien:

Eine Drehleier
von P. M. Riedel, ca.1995, mittelalt.-Modell, mit Etui. (MB)
Experte: Janos Markus-Barbarossa
Schätzpreis
EUR 2.400,- bis 2.800,-

Schon ein wenig eigenartig, oder? Neu kostet diese Drehleier bei K. M. Riedel 1.330,- Euro.

Aber vielleicht sind die Drehleiern von P. M. Riedel besser als die von K. M. Riedel. Huh

http://www.dorotheum.com/auktion-detail/...f5d96bb94e

Liebe Grüße,
TOM
Harmonia Variabilis
Die Erben von Dulamans Vröudenton
Antworten
#2
mußte ich doch glatt beim schätzmeister nachfragen wie er zu diesen preis kommt.

auf die antwort bin ich schon gespannt Wink
Antworten
#3
Hallo gulba und hallo alle anderen,
gut, wenn beim Dorotheum Nachfragen wegen der Preisgestaltung eintreffen.

Ich habe das Dorotheum bereits letzte Woche angeschrieben, aber nur eine automatisierte Rückmeldung bekommen. Daher schrieb ich gestern nochmals, diesmal gleich an mehrere Mitarbeiter, und siehe da, es kam eine Antwort: Man werde "mein" Anliegen prüfen. Etwas witzig formuliert, oder?

So weit mir die Gesetzeslage bekannt ist, wird in Österreich ein Verkauf basierend auf einer eklatanten Fehlschätzung eines beeideten Sachverständigen ähnlich behandelt wie der Tatbestand des Betrugs.

Es ist also nicht "mein" Anliegen sondern das Anliegen des Dorotheums und ihres Sachverständigen, wenn sie noch rechtzeitig aus des Teufels Küche kommen und den Preis reduzieren.

Liebe Grüße,
TOM
Harmonia Variabilis
Die Erben von Dulamans Vröudenton
Antworten
#4
so der schätzpreis wurde nun auf einen realistischen wert runter gesetzt.

ich hatte auch noch ein telefonat mit dem dorotheum, da wurde dies auch angeküntigt Wink
Antworten
#5
3 Emails und dann ein langes Telefonat waren es meinerseits.
Nun ist der Schätzpreis von 2400 - 2800 Euro auf 1300 - 1500 Euro reduziert worden. - Noch immer viel zu hoch, aber in einem halbwegs akzeptablen Rahmen.

TOM
Harmonia Variabilis
Die Erben von Dulamans Vröudenton
Antworten
#6
Großartig! Dit haste gut jemacht!! :-)
Antworten
#7
Smile 
Merci Merit,
ich dachte auch, was mache ich, wenn dann ein Drehleierschüler bei mir anfängt und der kommt mit der gerade im Dorotheum ersteigerten Drehleier um 2800 Eier. Soll oder muss ich dem dann sagen, dass er geprellt wurde?

Na ja, das Problem wird es jetzt nicht mehr geben.

lg
TOM
Antworten
#8
Liebe Leute!
Der Preis ist heiß, ja genau..
und dann kommt noch die ganze Einstellerei dazu, damit das Instrument beim künftigen Spieler auch schön klingt!
Hab in meiner Werkstatt schon viel erlebt...
liebe grüße
Stefan, Drehleierspieler- bauer
http://www.saiteninstrumente.at
Antworten
#9
Wie viel soll das Instrument nun kosten? Bin gerade verwirrt
Antworten
#10
Hallo Leevilynx,

...also wenn ich mir das Angebot anschaue, dann ist doch recht klar dass es sich um
eine Auktion handelt. Das heißt der höchstbietende bekommt den Zuschlag. Es liegt also bei Dir wieviel Du zu bieten bereit bist...

viele Grüße,
S.N.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste