Vielle Alto - Dominique Engles - 2014
#1
Vielle Alto von Dominique Engles

Mensur 510 mm
30 Tasten

Decke aus Fichte
Korpus aus Ahorn
Radabdeckung, Deckel des Tangentenkastens etc aus Nussbaum

2 Melodieseiten C3, C2
2 Schnarrsaiten G3, C3
2 Bordune C2, G1
7 Resonanzsaiten (d,e,f,g,a,h,c)

Holzfähnchen

Bundloses Griffbrett für die Bordunsaiten, mit Schiebekapodaster
12 Kapodaster für die Schnarrsaiten

Saitenheber für die Melodiesaiten

Höhenverstellbares Rad

3-kanaliges Tonabnehmersystem mit elektrostatischen Mikrophonen (Schertler)

Mehr Bilder gibt es hier: https://www.flickr.com/photos/bleakcabal...497090199/

Siehe auch die Webseite von D. Engles: http://www.vielles-engles.com/vielles_alto.html

Tonbeispiele folgen, sobald ich mich an das neue Instrument gewöhnt habe.

                                       
Antworten
#2
Hier sind ein paar Tonbeispiele, aufgenommen mit einem Pocket-Recorder und auf sehr schlechte Qualität runterkonvertiert, damit sie klein genug sind:

Bourrée à Millien: hohe Melodiesaite, Schnarre in G

Scottish au Tienne de la Barrée: hohe+tiefe Melodiesaite, Schnarre in C, Bordun in C

Andro: hohe+tiefe Melodiesaite, Schnarre in E, Schnarrsaite in A (ohne Schnarrton), Bordun in A

Mazurka (Ph. Prieur): hohe Melodiesaite, Schnarre in C



.mp3   Bourrée_à_Millien.mp3 (Größe: 605,2 KB / Downloads: 71)

.mp3   Scottisch_au_Tienne_de_la_Barrée.mp3 (Größe: 494,66 KB / Downloads: 68)

.mp3   Andro_in_A.mp3 (Größe: 383,58 KB / Downloads: 57)

.mp3   mazurka.mp3 (Größe: 755,88 KB / Downloads: 44)
Antworten
#3
Hallo Marcel,

vielen Dank für die vorbildliche Vorstellung deiner Leier inkl. Tonbeispielen.
Damit hast du hier in Forum einen neuen Standard gesetzt.

Schöne Grüße
Armin
[Bild: Startbild_gr.jpg]

Einzige Lautenleier aus der Werkstatt von Sebastian Hilsmann
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste