MidiGurdy - Elektronische Drehleier
#1
Hallo ihr,

ich lese hier schon seit langem mit, dies ist (glaube ich) mein erster Beitrag. Mein Name ist Marcus Weseloh, ich bin Leierspieler aus Hamburg.

Die letzten Jahre habe ich mal mehr mal weniger intensiv an einer neuen Art von Drehleier gebaut: einer komplett elektronischen Leier. Sie hat keine schwingenden Saiten sondern ist im Grunde ein MIDI-Controller in Drehleier Form. Zusammen mit einem Software Synthesizer auf einem iPad, iPod Touch, iPhone oder Notebook und den richtigen Samples klingt es dann tatsächlich wie eine echte Leier.

Natürlich funktioniert die Schnarre, die Tastatur fühlt sich so echt wie möglich an, durch stärkeres Drücken der Tasten verändert sich die Tonhöhe.

Das ganze ist natürlich noch ein Prototyp... aber er funktioniert!

Ich bin nächstes Wochenende in Château d'Ars und laufe mit meiner Leier auf dem Festivalgelände herum. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich einge von euch dort treffen könnte, denn ich bin sehr an eurer Meinung interessiert! Was könnte ich noch verbessern, um das Spielgefühl noch realistischer zu machen? Welche Features würdet ihr euch noch wünschen?

Wer mehr erfahren will: http://www.midigurdy.com

Mal schauen was die Leiergemeinde zu meinem Baby sagt... ich bin schon sehr aufgeregt!

Viele Grüße,

Marcus
Antworten
#2
Hey Markus,

interessante Idee. Bin schon auf die Videos gespannt.

Lässt sich die Lautstärke durch die Drehgeschwindigkeit modulieren? (Stichwort Dynamik)

Kleiner Vorschlag:
Die Hilsmann Largo hat ganz oben eine Taste mehr (obere Reihe, ist aber ein Ganztonschritt. Bei einer G Saite also noch ein A).
Es ist vermutlich kein Problem bei der E-Leier die Zusatztaste bereit zu stellen?

LG

Marc
Drehleiern kennen sehr wohl die Gesetze die Physik,
aber sie interessieren sich für diese nicht besonders.
Antworten
#3
Hallo Marc,

ja, die Drehgeschwindigkeit beeinflusst die Lautstärke von Melodie, Bordun und zum Teil auch der Schnarre.

Weitere Tasten hinzuzufügen ist kein Problem. Ich habe die Tastatur nach an meine Allegro angelehnt. Mittlerweile habe ich eine Tenor, da sind ein paar mehr Tasten drauf... also muss die MidiGurdy wohl demnächst auch eine erweiterte Tastatur bekommen :-)

Viele Grüße,
Marcus
Antworten
#4
Hi...bin dieses jahr auch wieder in chateau d ars ...hab echt bock die mal auszuprobieren ...bin eig meistens am Stand von Alexandra Benz anzutreffen ...vielleicht findet man sich ja ^^
Antworten
#5
Hey Mr. Wolf! Klasse, dann komme ich dich mal besuchen!
Antworten
#6
Hallo Marcus,
ich werde auch in d'ars sein und bin gespannt auf deine Leier.
Gruss, Friedrich
Antworten
#7
Hey Friedrich,

sehr schön! Leider war ich viel zu spät für eine kleine Instrumentenbauer-Hütte. Daher laufe ich also einfach durch den Park oder sitze irgendwo rum.

Ich war bisher nur in St.Chartier, noch nie in Ars. Aber wenn es vergleichbar mit St.Chartier ist, dann wird es ja nicht so schwer sein, sich zu finden.

Alternativ könnt ihr mir auch per privater Nachricht eure Handynummern schicken, dann schicke ich ne SMS mit meinem Aufenthaltsort. Oder ich gebe euch meine, wenn ihr möchtet.

Viele Grüße,

Marcus
Antworten
#8
Hallo Marcus,

es dürfte nicht schwer sein, sich auf dem Instrumentenbauer-Markt zu treffen. Der Forumsteilnehmer Mr. Wolf hat konkret den Stand von Alexandra Betz angegeben, da seid ihr beim Treffen mit Friedrich dann schon zu dritt.
Am besten gleich beim ersten Durchlaufen schon mal schauen, wo sich diesmal der Stand von Betz (Gotschy) befindet und dort Name und Uhrzeit hinterlassen für einen Treffzeitpunkt. Und schon steht einem Musizieren zu dritt am Stand nichts mehr im Wege.

Schöne Grüße
Armin
[Bild: Startbild_gr.jpg]

Einzige Lautenleier aus der Werkstatt von Sebastian Hilsmann
Antworten
#9
Hört sich doch super an^^
Antworten
#10
http://www.youtube.com/watch?v=FBoo3MOAF...e=youtu.be
Drehleiern kennen sehr wohl die Gesetze die Physik,
aber sie interessieren sich für diese nicht besonders.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste