Wirbesl sitzt fest...
#1
Liebe Alle,
Bei meiner Drehleier sitzt einer der drei Wirbel der Schnarren im Saitenhalter fest (Wohl ein "Standschaden"). Wenn ich mehr Kraft aufwende, wird es ihn mir schlicht abdrehen. Hat jemand Tipps, wie man den ohne Kriechöl wieder locker bringen könnte? Bin für jedes Mitdenken dankbar.
Grüsse musiksalander
Antworten
#2
... von unten sanft drücken!
Antworten
#3
Moin,

du könntest versuchen, den Wirbel (und nur den) stark runterzukühlen. Am Besten den Saitenhalter (und auch die restliche Leier) mit einer isolierenden Schicht (dünne alte Isomatte, Blasenfolie, ...) abdecken, loch rein für den Wirbel. Dann mit Eisspray draufhalten, bis die Eiskristalle blühen :-)

Der Längenausdehnungskoeffizient von Holz ist zwar sehr gering, aber da könnten schon wenige 100tel Millimeter helfen.

Wenn das nicht hilft, könntest du zusätzlich den Saitenhalter erwärmen... vielleicht mit einem Fön.

Wenn du das macht, schicke mal Fotos. Sieht bestimmt sehr lustig aus... :-)

Viele Grüße,
Marcus
Antworten
#4
Hallo und vielen Dank fürs Mitdenken.
Das Problem ist nach langem Üben gelöst. Der Wirbel "war bis 2 mm über der Decke drin. Da liess sich leider nichts drücken ohne dass die Decke Schaden genommen hätte. Kältespray war wirkungslos und Erhitzen habe ich dem Lack zuliebe unterlassen. Schliesslich habe ich mit roher Gewalt den Wirbel abgedreht, dann sachte ausgebohrt (Ebenholz ist verdammt hart), bis der Rest sich endlich gelöst hat. Der hat sich aber noch Zeit gelassen.
Jetzt ist ein neuer Violawirbel drin, auf die richtige Dicke herabgedreht.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste