Lautenleier aus Eibenholz mit historischem Wirbelkopf
#1
Ich hab da eine sehr interessante Drehleier:

Die Leier ist komplett aus EIBENHOLZ gebaut – bis auf die Applikationen und den Wirbelkasten. Der ist nämlich aus Nußholz und möglicherweise sogar 200 J. alt
Es handelt sich um einen originalen Drehleierkopf, den mir ein befreundeter Geigensammler u. Händler zukommen ließ.
Ich weiß, dass solche Drehleier- Teile so gut wie gar nicht zu bekommen sind, da Drehleiern eher selten sind- anders bei den Geigen u.dgl.
Mein Gedanke beim Bau dieses Instrumentes war dann das Zusammenfügen von alt und neu mit absoluten Seltenheitswerten. Dies betrifft auch die Eibe als Korpusholz und vor allem auch als Resonanzdecke!
Eibe war seit jeher DAS Lautenbauholz und ist heute entsprechend sehr begehrt.

Die Stimmung ist in D/G:
2 Melodiesaiten oktaviert
2 Bordune
2 Schnarren
12 Resonanzsaiten auch zum Spiel mit Plektrum usw.
Tonabnehmer am Melodiesteg für eine Gesamtabnahme
Steg höhenverstellbar
Maßgeschneiderter Holzkoffer mit Stoffüberzug außen, Plüschstoff innen; verschließbar

weitere Details jederzeit auf Anfrage
weiss@saiteninstrumente.at

Bei Interesse jederzeit auch zu besichtigen, bzw. ein kleines Video auf Wunsch
Bin mit der Drehleier im Lokalfernsehen aufgetreten.
Sendung war noch nicht – Link kann ich aber schicken.

Liebe Grüße an alle!
Stefan
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste