Verkaufe Drehleier
#1
Moin moin,


ich wollte lange drehleier lernen. Leider ist aus verschiedenen Gründen nie etwas draus geworden und nun zieht es mich doch wieder zur Gitarre.

Daher verkaufe ich nun diese Leier (wäre ja auch schade, wenn sie nur dekorativ im Regal liegen würde)

In einer Anleitung, die ich dazu bekommen habe, steht der Name Gerhard Henning.
Insgesamt hat sie 6 Saiten – zwei davon sind Melodiesaiten und dann gibt es natürlich noch Bordun- und Schnarrsaiten (wie sich das aufteilt kann ich leider nicht sagen).

Fotos einzufügen klappt irgendwie nicht aber ich schicke Sie euch gerne per Mail zu (alternativ ist sie auch in den ebay-kleinanzeigen - es ist die Drehleier aus Berlin/Tiergarten).

Wie auf den Fotos zu sehen ist, ist sie leider nicht spielbereit. Was auf den Fotos nicht zu sehen ist, ist dass die Achse sich schwer bzw. nicht so leicht drehen lässt.

Sie müsste also am besten mal zum Instrumentenbauer. In diesem Drehleierforum wurde mir Jörg Drahms in Wittenberg (südlich von Berlin) empfohlen. Vor kurzem habe ich ihm ein paar Bilder plus Beschreibung per Mail geschickt und er meinte, dass die Reparatur vermutlich 250 € kosten würde (inklusive Saiten).

Was auf den Fotos vielleicht nicht so gut rüberkommt, ist dass das Deckenholz wunderbar schimmert (ich liebe sowas).

Was den Preis angeht bin ich nicht sicher, macht mir bitte Angebote. Ich würde mich auch über Hinweise freuen, was die Leier wohl wert ist.
Was ich aber auf jeden Fall möchte ist eine Aufnahme! Es muss natürlich keine Studioaufnahme sein aber ich frage mich seit dem ich die Leier habe, wie sie wohl klingt.


Fragen immer gerne!
Versand geht klar (natürlich sicher verpackt) und wenn ihr euch das Instrument ansehen wollt, geht’s natürlich auch.
Antworten
#2
Hallo,

ich nehme an, es handelt sich um diese Lautendrehleier hier:
http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzei...48-74-3500
Jörg meinte wirklich, dass die Reparatur nur um die 250€ kosten würde?

Sieht mir auch eher nach einer Schnarre und drei Bordunen aus.

Wie kommt es, dass auf dem ersten Foto die 6 Stimmwirbel zu sehen sind, auf den anderen aber nur einer davon und warum ist so viel abgebrochen?
(Tangentenkastendeckel, Stege, Saitenhalter)

LG
„Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.“
Thomas Morus (1478-1535)
Antworten
#3
Hi,

ja, die Leier ist es und ja, das war Jörg's Antwort (habe gerade nochmal in meine Mails geschaut).

Auf zwei Fotos ist nur der eine Wirbel zu sehen, da ich die anderen rausgenommen und in eine Tüte zu den anderen Teilel gelegt habe (damit alles zusammen ist - der eine Wirbel wollte nicht so wirklich raus und ich wollte nicht mit Kraft darangehen). Diese Fotos hat (zusammen mit zwei Fotos von den losen Teilen) Jörg bekommen. Die anderen habe ich für die Kleinanzeige gemacht und da habe ich dann die Wirbel wieder eingesteckt.

Und was die losen Teile angeht... Zum Teil war es schon so als ich sie bekommen habe, zum Teil leider eigene Blödheit.


Schöne Grüße,
Hannes
Antworten
#4
(22.11.2015, 11:56)(Jo)hannes schrieb: vermutlich 250 € kosten würde (inklusive Saiten)...

Ich würde mich auch über Hinweise freuen, was die Leier wohl wert ist...

Hallo Hannes,

ein Instrument, dass so lange nicht gespielt wurde und vor längerem dazu noch "misshandelt", birgt jede Menge Unwägbarkeiten. Zudem ist es bei einer Drehleier noch sehr speziell, da jede Menge winzige Teile exakt aufeinander abgestimmt sein müssen. Auch wenn alle Saiten abgespannt sind auf lange Zeit ist das nicht unbedingt förderlich für das Instrument. So wie es aussieht auf deinen Bildern fehlen auch Teile für die Schnarre.

Ich als Handwerker würde mich da nicht so weit hinauslehnen und einen Preis nennen für die Reparatur ohne das Gerät in der Hand zu halten und gewisse Dinge erst mal zu inspizieren. Das ganze kann man meines Erachtens erst ermessen, wenn die Drehleier wieder repariert ist und spielbereit. Ab da würde ich auch erst eine ehrliche Angabe zum Wert machen wollen und können.

Liebe Grüße
Franz
Meinen Glauben habe ich verloren.
Mein Wissen habe ich gefunden.
Meine Weisheit suche ich noch.

Tagebuch eines Weltenwanderers
Antworten
#5
Hi,

danke für deine Antwort, auch wenn sie mir nicht sonderlich gefällt Confused .

Ich hatte Jörg um eine ungefähre Schätzung gebeten, um das Ganze besser überblicken zu können.

Nehmen wir mal an die Leier wäre wieder Flott gemacht, was könnte man in dem Fall dafür bekommen?



Tschüss,
Hannes
Antworten
#6
Hai...

(22.11.2015, 21:14)(Jo)hannes schrieb: Nehmen wir mal an die Leier wäre wieder Flott gemacht...

Schwer bewegliches Rad auf dem die Bespanung fehlt, Teile abgerissen, eventuell verdeckte Mängel und Risse, die durch grobe Behandlung passiert sind, etc pp... Wenn wirklich alles flott gemacht wäre, dann würde soviel Arbeit drin stecken, die dir wahrscheinlich niemand bezahlen wollte. Dann kann im "laufen" noch so manche Überraschung zum Vorschein kommen...  Rolleyes

(22.11.2015, 21:14)(Jo)hannes schrieb: ...was könnte man in dem Fall dafür bekommen?

Schon ab ca. 1500 uronen bekommst du auch schöne neue Leiern gebaut, die in etwa deiner entsprechen. Da hast du ein neues Instrument nach deinen Wünschen in der Hand.

Selbst wenn deine Leier wieder gut funktionieren sollte ist es ein gebrauchtes, schlecht behandeltes Gerät welches noch nicht einmal gut eingespielt ist und erst wieder lernen muss, sich zu bewegen. Instrumente leben nämlich vom "gespielt werden"...

Du kannst nur auf einen Idealisten hoffen, der sich die Mühe und Arbeit machen möchte und seinen Spass dran findet. Wie spassig das ist, an defekten Leiern zu basteln kannst du hier dem Forum entnehmen  Rolleyes

see yaa... [Bild: drehorgel_smilie_121.gif]
Meinen Glauben habe ich verloren.
Mein Wissen habe ich gefunden.
Meine Weisheit suche ich noch.

Tagebuch eines Weltenwanderers
Antworten
#7
Das allgemeine Interesse wäre vielleicht größer, wenn sie bereits repariert (und vielleicht um ein paar Kapos erweitert) wäre.
Manchmal suchen hier ja Leute nach günstigen Einsteigerleiern.
„Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.“
Thomas Morus (1478-1535)
Antworten
#8
Entschuldigung, aber "AUAAAA!!!" Was ist den mit der Leier passiert?
Um die spielbereit zu bekommen muss man bestimmt mehr Geld investieren.
Die würd ich grob zusammenbauen und als Deko an die Wand hängen. Sorry für die direkten Worte.
I have three answers to the questions that I know are in the audience.
Answer number one: It's called a hurdy gurdy.
Answer number two: you turn the crank and run your fingers up and down the outside.
Answer number three: No, I do not have a monkey!
Antworten
#9
Moin moin,

an direkten Worten ist nie etwas verkehrt und bestimmt wäre das Interesse an einer spielbereiten Leier größer aber die Kosten übersteigen gerade meinen finanziellen Rahmen Dodgy .

ich habe nochmal mit besagtem Instrumentenbauer aus Wittenberg telefoniert.
Zusammengefasst: Es muss einiges gemacht werden aber es ist auch kein Auto über die Leier gefahren. Man kann sie also wieder Spielbereit machen (vermutlich 300 €). Zusätzlich kann man noch einiges verbessern. Es ist eine Wald- und Wiesenleier - allerdings eine hübsche (z. B. Mahagonidecke, Kopf hinter den Wirbeln).


Vielen Dank für eure Antworten!

Ich hoffe mal auf einen begeisterten Bastler der sich für die Leier interessiert und wenn nicht, dann werde ich sie irgendwan mal flott machen lassen.


Tschüss,
Hannes
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste