Verkauf einer Drehleier
#1
Die in den angefügten Fotos zu sehende Drehleier hat unser Sohn im Musikunterricht gebaut. Sie wurde bereits von einem Drehleierhersteller nach den Fotos begutachtet und für sehr schön gebaut befunden. Da wir unseren Haushalt stark verkleinern, möchten wir die Drehleier gerne verkaufen und den Erlös einem guten Zweck zur Verfügung stellen. Als Preis stellen wir uns zwischen 1.300 und 1.400 Euro (VB) vor.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
Antworten
#2
(29.06.2016, 20:35)OeufOeuf schrieb: Die in den angefügten Fotos zu sehende Drehleier hat unser Sohn im Musikunterricht gebaut. Sie wurde bereits von einem Drehleierhersteller nach den Fotos begutachtet und für sehr schön gebaut befunden. Da wir unseren Haushalt stark verkleinern, möchten wir die Drehleier gerne verkaufen und den Erlös einem guten Zweck zur Verfügung stellen. Als Preis stellen wir uns zwischen 1.300 und 1.400 Euro (VB) vor.

Es gibt bereits neue Drehleiern ab 1000€ (wenn auch kein Topmodell) bei mindestens einem richtigen Drehleierbauer, insofern würde ich die Preisvorstellung massiv herunterschrauben, besonders ohne Klangbeispiel und nähere Informationen zum Handling.

Dennoch viel Erfolg!
„Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.“
Thomas Morus (1478-1535)
Antworten
#3
Da muss ich mich David-F anschließen.
Aber die Drehleiern die er für 1000 € von "professionellen" Drehleierbauern andeutet würde ich persönlich nicht mal geschenkt wollen, aber das ist ein anderes Thema :-)

Was ich bei der oben angebotenen Drehleier zu dieser Preisvorstellung stört ist:
  • Die Tasten haben gewaltige Abstände. Glisando kann man auf dem Instrument auf jeden Fall vergessen.
  • Die Löcher für die Tasten im Tangentenkasten sehen auf den Bildern aus, als hätten recht viel Spielraum. Würde mal vermuten das sie stark wackeln und klackern.
  • Keine Mechaniken zum stimmen.
  • Macken auf dem Deckel.
Einem Anfänger würde ich das Instrument von dem Eindruck der Bilder nach nicht empfehlen. Vielleicht einem erfahrenen Bastel. Erfahrungsgemäß müssen solche Instrumente bevor sie spielbar sind erstmal zum Profi und teuer druchgewartet werden.
Drehleiern kennen sehr wohl die Gesetze die Physik,
aber sie interessieren sich für diese nicht besonders.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste