Besaitung ändern
#11
Hallo Medicus,

warum traust du dich an keine Kürnschersaiten ran? Marco hat auf seiner Bauernleier oktaviert G und g' (Darm) und die hören sich eigentlich ganz ordentlich an.

Der Klang einer Leier hängt aber nicht nur von den Saiten ab. Die verwendeten Hölzer, die Form und 1.000.000 andere Dinge machen den Klang einer Leier aus.

viele Grüße und herzlich willkommen

Marc
Antworten
#12
Der Grund ist klar. Hab mir 2 Saiten von pirastro geholt, nähmlich die guten obligato in G für die Viola und die waren Schweine teuer. Hab die ausprobiert und das ende vom lied war, dass eine gerissen ist kurz bevor ich ein ausreichendes g' gestimmt bekamm. Die andere geht, hielt mehr aus, hört sich unschön an. Auch nicht der typische Sound einer Leier kam dabei raus.

Um solche Fehler zu vermeiden würd ich erstmal einholen wie andere Leute das machen und ein gute, sowie preiswerte Saitenauswahl treffen.

Was nimmt der gute Kürschner den so für 2 Melodie, 2 Bordun, 1 Schnarrsaite so ungefähr.

Auch möchte ich nicht ganz blind kaufen was es so gibt, da die Saiten sich sicher auf einer Lautenleier anders anhört als auf einer Leier wie meine.
Antworten
#13
Eine aktuelle Preisliste findest du auf der Webseite von Kürschner als PDF Format:
http://www.kuerschner-saiten.de/deutsch/start.php?spr=d

Alternativ sollen die Saiten von Savarez ganz gut sein, ich glaube die verwendet der Sebastian Hilsmann ganz gerne.
Antworten
#14
Welche Savarez Saiten den genau.
Für eine G/C Stimmung wäre dann folglich welche der Saiten gut. Für beide Melodiesaiten G und für die Schnarre C?

Oder welche Saiten soll ich für eine G/C Leier verwenden? Werd auch nochmal bei Kürschner anrufen. Mal sehen was der so sagt.

Schaun wa ma
Antworten
#15
Welche Savarez Saiten genau kann ich dir nicht sagen, da ist vielleicht Armin etwas schlauer.

Für eine G/C Leier empfiehlt sich:

Scharre: c
großer Bordun: G
kleiner Bordun: c
Melodiesaiten: g' und g' oder G und g'
Antworten
#16
Hab nun eine Violinsaite in a ausprobiert, war auch all zu teuer. Hab sie runter auf g gestimmt und bin eigendlich sehr zufrieden. Schau mal weiter.

Aber danke für die Tipps.. für den perfekten klang muss ich noch etwas tüfteln^^

Jemand Erfahrung mit Bourbonnais Stimmung? Klingt sicher nen bisschen orientalischer oder wie kann man sich das vorstellen?
Antworten
#17
Orientalischer klingt da nix....Zentralfrankreich ist ja auch nicht im Orient....^^
Der Unterscheid ist der, dass man als Grundton G hat, also das Instrument in G-Dur gestimmt ist, tiefster Ton, also leere Saite, ist die Unterquart, also ein D...

MfG Björn (der so ne Leier hat...)
Antworten
#18
(23.04.2010, 16:22)DerMedicus schrieb: Welche Savarez Saiten den genau.
Für eine G/C Stimmung wäre dann folglich welche der Saiten gut. Für beide Melodiesaiten G und für die Schnarre C?

Oder welche Saiten soll ich für eine G/C Leier verwenden? Werd auch nochmal bei Kürschner anrufen. Mal sehen was der so sagt.

Schaun wa ma

Hallo Medicus,

ich füge nochmals ein File bei, woraus die Besaitung meiner Drehleier von Sebastian Hilsmann in der Bourbonaise-Stimmung hervorgeht.
Solltest Du damit nicht klar kommen, melde Dich noch einmal.

Gruß
Armin


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antworten
#19
Ich komme wieder zu meinem Lieblingsthema "Oktavierte D-Melodiesaite".
Wie Ihr ja bereits aus meinen vorherigen Beiträgen wisst, hat die Saite eine sehr hohe Spannung. Gerade letzte Woche ist sie wieder mal gerissen, es hat mich nur gewundert, dass sie 1/2 Jahr gehalten hat.

Die Mensur der Leier beträgt 35 cm. Was haltet Ihr davon, wenn ich mal eine Mandolinen E-Saite aufziehe. Die Mensurlänge der Mandoline liegt bei 34 cm und da ich sie beim Aufziehen auf die Leier ja nicht bis E, sondern nur bis D hochstimmen würde, könnte doch eigentlich nichts passieren - oder?
Hier sind die Experten unter Euch gefragt!

Übrigens habe ich bisher mit Stahlsaiten, besonders bei den beiden G-Saiten, sowohl bei der normalen, als auch bei der tiefen, gute Erfahrungen gemacht.

Herzliche Grüße
Armin
Antworten
#20
Hallo Armin,

das mit der mandolinensaite könnte funktionieren allerdings musst du höllisch mit der Spannung aufpassen die dünnen e-saiten knallen schnell mal bei zuviel druck und spannung. Aber es könnte durchaus funktionieren, ein bekannter von mir nimmt immer E-Gittaren Saiten die er dann kürzt. Werd ihn mal fragen was er für stärken usw nimmt.
Ich wohne lieber am Busen der Natur als am Arsch der Welt.

Eine Frage die viele Leute beschäfftigt:
Wenn man einen Schlumpf würgt welche Farbe bekommt er dann?!?
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste